Samstag, 20. April 2019

Rezension: Versunken (Cheryl Kaye Tardif)

Luzifer Verlag
Taschenbuch, 332 Seiten
ISBN: 978-3-95835-146-2
13,50 €

eBook; 4,99 €
ISBN: 978-3-95835-147-9

Ein kurzer Einblick

Marcus Taylor arbeitet als Telefonist in der Notfallzentrale. Sein Job ist es, die Rettungswagen zu ihren Einsätzen zu koordinieren. Als ihn ein Anruf von Rebecca Kingston erreicht, die von einem Pick Up von der Straße gerammt wurde und langsam im Fluss versinkt, ist höchste Alarmbereitschaft gefragt. Alle Einsatzfahrzeuge sind bereits zu anderen Notfällen unterwegs. Nur ein Streifenpolizist steht Marcus zur Verfügung – und niemand weiß genau, wo Rebecca verunglückt ist.

Geschrieben von um 20:57 Uhr.
Donnerstag, 18. April 2019

Kinostart: Der Fall Collini

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute könnt ihr die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Justizroman in den Kinos sehen. Darin geht es um den Rechtsanwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek), der als Frischling einen Mordfall annimmt: Der italienische Gastarbeiter Fabrizio Collini (Franco Nero) soll den Industriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) getötet haben. Zu diesem Zeitpunkt weiß Leinen noch nicht, dass sich der Fall zu einem regelrechten Justizskandal entwickeln wird…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:03 Uhr.
Dienstag, 16. April 2019

Neuerscheinung: Der Wind nimmt uns mit (Katharina Herzog)

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute ist der neueste Roman von Katharina Herzog in den Buchläden zu finden: „Der Wind nimmt uns mit“. Maya ist 32, Reisebloggerin und hat schon viel von der Welt gesehen. Als sie schwanger wird, will sie den Mann aufsuchen, mit dem sie eine Affäre hatte. Doch sie muss feststellen, dass er sich gerade an dem Ort aufhält, den sie niemals betreten wollte – La Gomera. Denn auch ihre Adoptivmutter lebt dort und Maya ist nicht gut auf sie zu sprechen…

Rowohlt Polaris
Paperback, 384 Seiten
ISBN: 978-3-499-27527-2
12,99 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-644-40489-2

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:49 Uhr.
Donnerstag, 11. April 2019

Kinostart: After Passion, Hellboy 3: Call of Darkness, Niemandsland – The Aftermath und Alfons Zitterbacke

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute starten gleich vier Verfilmungen in unseren Kinos.

In der Verfilmung des ersten Teils der After-Reihe von Anna Todd, „After Passion“, kommt die junge Tessa Young (Josephine Langford) an die Washington Central University und will ihr Studium mit viel Fleiß und Ehrgeiz schaffen. Doch als sie auf einer Party den Bad Boy Hardin Scott (Hero Fiennes-Tiffin) küssen soll und sie ihm daraufhin immer wieder über den Weg läuft, bekommt sie ihn bald darauf nicht mehr aus dem Kopf…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Nach den Comics von Mike Mignola startet heute auch die Neuverfilmung „Hellboy 3: Call of Darkness“, in dem ein neuer Hellboy (David Harbour) präsentiert wird. Dieses Mal muss die Eingreiftruppe um Hellboy die uralte Hexe Nimue (Milla Jovovich) bekämpfen, da diese das Ende der Welt einläuten will.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Rhidian Brook kommen sich die Britin Rachel Morgan (Keira Knightley) und der deutsche Architekt und ehemaliger Hausbesitzer Stefan Lubert (Alexander Skarsgård) näher, als Rachels Mann Lewis (Jason Clarke) 1946 als Oberstleutnant den Wiederaufbau von Hamburg und die Entnazifizierung vorantreiben soll…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Weiterhin kommt noch eine Neuverfilmung des Kinderbuches von Gerhard Holtz-Baumert, „Alfons Zitterbacke“ an den Start: Der zehnjährige Schüler und Pechvogel Alfons will unbedingt Astronaut werden, genauso wie sein Vorbild Alexander Gerst. Als es an seiner Schule ein Fluggerät-Wettbewerb gibt, will er diesen gewinnen. Doch dafür muss erst einmal eine zündende Idee her. Mit Alexandra Maria Lara und Devid Striesow als Eltern und Olaf Schubert als Chemielehrer.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:28 Uhr.
Dienstag, 09. April 2019

Neuerscheinung: Jenseits der Zeit (Cixin Liu)

Liebe Leserinnen und Leser,

„Jenseits der Zeit“ ist der dritte Teil der Trisolaris-Trilogie. 500 Jahre hält der Waffenstillstand zwischen den Trisolariern und der Erde nun an. Die Hochtechnologie der Außerirdischen hat den Menschen zu neuem Wohlstand verholfen. Doch der Friede ist in Gefahr, als die Raumfahrtingenieurin Cheng Xin aus dem Kälteschlaf geholt wird. Sie besitzt Wissen über ein Geheimprogramm, das den Menschen helfen kann, sich weiterzuentwickeln. Wird der Friede gewahrt oder droht ein erneuter Krieg mit den Trisolariern?

Heyne
Paperback, 992 Seiten
ISBN: 978-3-453-31766-6
17,99 €

eBook, 13,99 €
ISBN: 978-3-641-17459-0

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 19:30 Uhr.
Sonntag, 07. April 2019

Rezension: Die dunkle Kammer (Leonard Cline)

Festa Verlag
Paperback, 222 Seiten
ISBN: 3-935822-40-5
12,95 €

Ein kurzer Einblick

»Die dunkle Kammer« erzählt die Geschichte eines exzentrischen Dandys, der mithilfe von anormalen Reizen versucht, Naturgesetze auszuhebeln und die Erinnerungen der Vergangenheit zu neuem Leben zu erwecken. Der Verfall der Schönheit und die Vergänglichkeit des Seins – Leonard Cline ist ein Autor seiner Zeit.

Geschrieben von um 20:36 Uhr.
Freitag, 05. April 2019

Kinostart: Friedhof der Kuscheltiere und Another Day of Life

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern kam die Neuverfilmung von Stephen Kings „Friedhof der Kuscheltiere“ in unsere Kinos. Darin geht es um den Arzt Louis Creed (Jason Clarke), seine Frau Rachel (Amy Seimetz) und ihre Kinder Ellie (Jeté Laurence) und Cage (Hugo/Lucas Lavoie), die auf dem Land ein Haus kaufen, dass auf dem Boden einer alten Indianer-Grabstätte steht. Als ihre Katze stirbt und sie diese auf dem „Friedhof der Kuscheltiere“ im Wald begraben, hätten sie nicht gedacht, dass das Tier am nächsten Tag wieder vor ihnen stehen würde. Doch das ist erst der Anfang einer Reihe von unheimlichen Ereignissen…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Nach dem Roman von Ryszard Kapuściński läuft seit gestern ebenfalls der Animationsfilm „Another Day of Life“ in die Kinos. Es geht um den Bürgerkrieg in Angola 1975, wohin der engagierte Journalist Ryszard Kapuściński für drei Monate reisen wird, um dort von den aktuellsten Entwicklungen zu berichten. Dort wird er Zeuge der Brutalität des Krieges und das wird ihn für immer verändern…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 00:09 Uhr.
Dienstag, 02. April 2019

Rezension: Der kleine Fuchs hört einen Mucks (Anne-Kristin zur Brügge, Tanja Jacobs)

Oetinger
Pappbilderbuch, 16 Seiten
17 x 17 cm
ISBN: 978-3-7891-0443-5
5,99 €

Ein kurzer Einblick

Die vielen Geräusche im Wald können ein kleines Fuchsjunges schon sehr verwirren. Welches Tier macht welches Geräusch? Neugierig tappst der kleine Fuchs durch die Gegend und lernt viele neue Tiere kennen, doch am Ende findet es auch wieder nach Hause – denn wie Mama Fuchs klingt nur eine!

Geschrieben von um 16:56 Uhr.
Sonntag, 31. März 2019

Quartalsempfehlung: 1/2019

Liebe Leserinnen und Leser,

die dunklen, kalten Tage haben wir nun so langsam hinter uns gebracht. Jetzt wartet noch der April, der bekanntlich macht, was er will, auf uns und dann werden die frühlingshaften Tage beginnen. Also höchste Zeit, mit einem Buch die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Dafür haben wir heute ein paar Tipps für euch:

Juli Zeh, Corpus Delicti

Juli Zeh entwirft in „Corpus Delicti“ in beeindruckender Art und Weise eine Gesellschaftsordnung, die durch eine Gesundheitsdiktatur und damit einhergehende ständige Überwachung geprägt ist. Sie spitzt heutige Kritiken zu und zeigt auf, was passiert, wenn man irgendwann aufhört, Dinge zu kritisieren. Individuelle Freiheit und Selbstbestimmung werden als zentrale Momente des menschlichen Lebens betont, die es gegen eine Gleichmacherei aller zu verteidigen gilt. (Sascha)

Nina Casement, Jagdsaison. Ein mörderischer Reisebericht

Wie wäre es, einmal alles hinter sich zu lassen und mit leichtem Gepäck eine Zeit lang einfach nur zu reisen – dahin, wo es einen bewusst oder unbewusst hintreibt? Nina Casements Protagonistin Frederika hat das nach einer Enttäuschung gemacht und ist in Schweden gelandet. Dort hat sie aber nicht nur die weite nordische Natur und nette Gespräche mit Einheimischen gefunden, sondern auch zwei reisende Männer, die ihr anbieten, sie mitzunehmen, da sie den selben Weg wie Frederika haben.

Diese Geschichte hat viel von einem Reisebericht und nimmt den Leser auf eine ruhige Fahrt mit. Doch gleichzeitig dreht die Autorin die Spannungsschraube immer mehr an. Und während die Hintergründe der Figuren mehr und mehr offenbart werden, hofft und bangt man mit dem schwedischen Polizisten mit, der versucht, eine Serie von Verbrechen aufzuklären… (Susanne)

George R. R. Martin, Armageddon Rock

Abgesehen von »Game of Thrones« habe ich mittlerweile fast alles von George R. R. Martin, das auf Deutsch erschienen ist, gelesen. Da meine ich, einen Autor gut zu kennen, und werde doch überrascht; und zwar nicht nur ein bisschen. »Armageddon Rock« hat mich förmlich aus den Socken gehauen. Der Roman ist ein Brett von Roman. Martin vermischt Thriller, Mystery und Rock zu einem Roman, zu einem schriftlichen Rocksong und schafft es dabei nicht nur eine Handlung zu erzählen, die extrem vielfältig und bewegend ist, zugleich eine spannende Geschichte zu erzählen, sondern den Rock ’n’ Roll zum Leben zu erwecken. Man spürt förmlich jeden Gitarrenriff, die Begeisterung der Fans und hört die kreischenden Fans. Es ist ein phantastisches Abenteuer, die Nazgûl auf dem Weg zu ihrem Comeback zu begleiten und zugleich mit Sandy Blair einen Mord aufzuklären. Kaum zu glauben, dass »Armageddon Rock« beim Erscheinen ein Flop wurde. »Armageddon Rock« ist einer der besten, wenn nicht sogar der beste Roman, des Fantasy-Autors. (Benjamin)

Geschrieben von um 13:11 Uhr.
Samstag, 30. März 2019

Rezension: Divine. Blick ins Feuer (Cheryl Kaye Tardif)

Luzifer Verlag
Klappenbroschur, 296 Seiten
ISBN: 978-3-95835-091-5
12,99 €

eBook, 4,99 €
ISBN: 978-3-95835-092-2

Ein kurzer Einblick

CFBI-Agentin Jasmine McLellan und ihr Team werden gemeinsam mit Brandon Walsh, dem Leiter der Behörde für Brandstiftung, auf einen besonders heißen Fall angesetzt. Ihre übernatürlichen PSI-Fähigkeiten erleichtern die Ermittlung, doch selbst das Eintauchen in die Gedanken des Mörders und der Opfer bringt die Ermittler nur langsam voran. Die Jagd nach dem Mörder spitzt sich zu, denn der Täter muss gefunden werden. Die nächsten Opfer stehen bereits auf der Liste …

Geschrieben von um 20:49 Uhr.