Freitag, 15. Dezember 2017

Rezension: Die Erfindung der Nachhaltigkeit (Sächsische Carlowitz-Gesellschaft (Hrsg.))

oekom Verlag
Taschenbuch, 288 Seiten
ISBN: 978-3-86581-415-9
24,95 €

Ein kurzer Einblick

Anlässlich des 300. Jubiläums der berühmten Schrift „Sylvicultura oeconomica – Anweisung zur wilden Baumzucht“ des sächsischen Oberberghauptmanns Hans Carl von Carlowitz, der als erster das Prinzip der Nachhaltigkeit ausarbeitete, entstand 2013 dieser Band, in dem fünfzehn Autoren verschiedener Fachrichtungen von Carlowitz’ Werk würdigen und eine Brücke bis in unsere Gegenwart schlagen. Ursprünglich ein forstliches Konzept, in dem von Carlowitz für seine Zeit sehr moderne Auffassungen zum Ausgleich zwischen Natur und Wirtschaft und zwischen Gegenwart und Zukunft vertrat, entwickelte sich daraus unser weltweit diskutiertes Leitbild der Nachhaltigkeit.

Geschrieben von um 11:26 Uhr.
Donnerstag, 14. Dezember 2017

Neuerscheinung: Warrior Cats: Zeichen der Sterne 6. Die letzte Hoffnung (Erin Hunter)

Liebe Leserinnen und Leser,

endlich ist der letzte Band der vierten Staffel der Warrior Cats erschienen. Häherfeder, Löwenglut und Taubenflug sind verzweifelt. Sie haben alles probiert um die Prophezeiung zu entschlüsseln, sind aber nicht hinter deren Geheimnis gekommen, weiterhin bleibt die vierte Katze verborgen. Tigerstern und seine finsteren Krieger rüsten sich zum Angriff. Als sie keinen Ausweg mehr sehen, erfüllt sich die Prophezeiung doch noch.

Beltz & Gelberg
Hardcover,  384 Seiten
ISBN: 978-3-407-81190-5
14,95 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 11:46 Uhr.
Mittwoch, 13. Dezember 2017

News: 220 Geburtstag: Heinrich Heine

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburtstag des bekannten deutschen Dichters der Romantik, Heinrich Heine, zum 220. Mal. Heine wurde am 13.12.1797 in Düsseldorf geboren und verbrachte dort seine Schulzeit. 1815 begann er eine kaufmännische Lehre in Frankfurt und war ab 1816 im Bankhaus seines Onkels in Hamburg tätig. Mit Unterstützung des Onkels studierte er zunächst Jura in Bonn und später in Berlin. 1827 veröffentlichte er „Buch der Lieder“. Ab 1831 lebte er schließlich in Berlin. 1835 wurden seine Schriften in Deutschland verboten. In Paris veröffentlichte er 1844 unter anderem „Deutschland. Ein Wintermärchen“ und 1847 „Atta Troll“. Am 17.02.1856 starb Heinrich Heine in Paris.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 07:29 Uhr.
Dienstag, 12. Dezember 2017

Neuerscheinung: Spektrum (Sergej Lukianenko)

Liebe Leserinnen und Leser,

Heyne hat Sergej Lukianenkos „Spektrum“ in der Reihe „Meisterwerke der Science-Fiction“ neu aufgelegt und ist damit neben der Tauschenbuchausgabe nun auch als eBook erhältlich.

Außerirdische haben die Weiten des Weltraums mit einem Teleportationssystem ausgebaut, das Reisenden erlaubt mit einem Katzensprung zwischen Galaxien zu wechseln. Als die Menschen das System entdecken, kann Detektiv Martin Dugin nicht nur der Erde entfliehen, sondern auch das Abenteuer seines Lebens erleben.

Heyne
Taschenbuch, 720 Seiten
ISBN: 978-3-453-31913-4
11,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-89480-415-2

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
eure Legimus-Team

Geschrieben von um 19:34 Uhr.
Montag, 11. Dezember 2017

Neuerscheinung: Ein Dave-Robicheaux-Krimi. Mississippi Jam (James Lee Burke)

Liebe Leserinnen und Leser,

James Lee Burke wurde zweimal mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. Mit „Mississippi Jam“ gewann James Lee Burke 1995 den Hammett Prize für das exzellenteste, im Vorjahr erschienene literarische Werk der Kriminalliteratur.

Dave Robicheaux erhält den Auftrag, ein gesunkenes U-Boot der Nazis vor der Küste Louisianas ausfindig zu machen. Sein Auftraggeber entpuppt sich als zwielichtiger Geschäftsmann, der das U-Boot für eigene Zwecke nutzen will. Nicht nur Daves Leben gerät in ernste Gefahr, auch das seiner Familie.

Heyne Hardcore
Taschenbuch, 592 Seiten
ISBN: 978-3-453-67719-7
10,99 €

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
eure Legimus-Team

Geschrieben von um 19:29 Uhr.
Sonntag, 10. Dezember 2017

News: Verleihung des Nobelpreises für Literatur 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

heute wird erneut wie jedes Jahr zum Todestag des Preisstifters Alfred Nobel der Nobelpreis für Literatur in Stockholm verliehen, der in diesem Jahr erneut etwas überraschend an den britischen Autor japanischer Herkunft Kazuo Ishiguro geht. Dieser wurde 1954 in Nagasaki geboren und kam als Fünfjähriger mit seiner Familie nach Großbritannien. Im Studium lernte er kreatives Schreiben und veröffentlichte 1982 nach einigen Kurzgeschichten seinen ersten Roman „A Pale View of Hills“. Bekannt wurde er mit „Was vom Tage übrig blieb“ und „Alles, was wir geben mussten“, die auch verfilmt wurden. Für „seine Romane von starker emotionaler Kraft“ wird er nun mit dem hoch dotierten und prestigeträchtigen Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 14:00 Uhr.
Samstag, 09. Dezember 2017

Buch TV: vom 09.12.-15.12.2017

„Weißt du, was du bist? Soll ich’s dir sagen? Du bist die Montagues und die Capulets.“
„Oh, du meinst… Oh. Na ja, wenigstens bin ich nicht Romeo.“
„Das ist die Untertreibung des Jahrhunderts.“
„Nein, nein, nein. Weißt du, wenn ich die Liebe meines Lebens finden würde, würde ich nicht wie ein Idiot im Garten stehen und rumsäuseln. Ich, ich… würde sie einfach von diesem blöden Balkon holen und mit ihr verschwinden.“
– Gespräch zwischen Sophie und Charlie aus „„Briefe an Julia“

09.12., 20.15 Uhr, SAT 1: „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“ (Charles Dickens)
09.12., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Das Versprechen“ (Friedrich Dürrenmatt)
09.12., 20.15 Uhr, ONE: „Sherlock: Ein Fall von Pink“ (A. C. Doyle)
09.12., 20.15 Uhr, Super RTL: „Asterix erobert Rom“ (Goscinny, Uderzo)
09.12., 20.15 Uhr, SAT.1 Gold: „Die Wanderhure“ (Iny Lorentz)
09.12., 20.15 Uhr, ORF 2: „Donna Leon: Das Mädchen seiner Träume“ (Donna Leon)
09.12., 20.15 Uhr, Bayern: „Hochwürden Don Camillo“ (Giovannino Guareschi)
09.12., 21.45 Uhr, NDR: „Tatort: Borowski und der coole Hund“ (Henning Mankell)
09.12., 22.25 Uhr, Bayern: „Genosse Don Camillo“ (Giovannino Guareschi)
09.12., 22.50 Uhr, SAT.1 Gold: „Die Rache der Wanderhure“ (Iny Lorentz)
09.12., 22.55 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) – Folgen 10/10 der IV. Staffel und 1+2/10 der V. Staffel
09.12., 23.55 Uhr, ORF 1: „Jesus liebt mich“ (David Safier)

10.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ (Tom Wolfe)
10.12., 20.15 Uhr, RTL: „Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere“ (J.R.R. Tolkien)
10.12., 22.10 Uhr, SRF 2: „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ (Gillian Flynn)
10.12., 22.45 Uhr, 3 SAT: „Briefe an Julia“ (Lise Friedman, Ceil Friedman)
10.12., 00.00 Uhr, Bayern: „Genosse Don Camillo“ (Giovannino Guareschi)

11.12., 20.15 Uhr, VOX: „Club der roten Bänder“ (Albert Espinosa) – Folgen 9+10/10 der III. Staffel
11.12., 20.15 Uhr, ARTE: „Der blaue Engel“ (Heinrich Mann)
11.12., 20.15 Uhr, TELE 5: „The Host – Seelen“ (Stephenie Meyer)
11.12., 20.15 Uhr, RIC: „Die drei Musketiere“ (Alexandre Dumas)
11.12., 22.05 Uhr, Pro Sieben Maxx: „The Strain“ (Chuck Hogan, G. del Toro) – Folge 9/13 der II. Staffel
11.12., 23.15 Uhr, NDR: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ (Heinrich Böll)
11.12., 23.40 Uhr, ONE: „Sherlock: Ein Fall von Pink“ (A. C. Doyle)

12.12., 20.15 Uhr, SAT.1: „Keine zweite Chance“ (2/2) (Harlan Coben)
12.12., 22.15 Uhr, Super RTL: „Die fantastische Welt der Borger“ (Mary Norton)

13.12., 20.15 Uhr, VOX: „Outlander“ (Diana Gabaldon) – Folgen 11+12/13 der III. Staffel
13.12., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Blade Runner“ (Philip K. Dick)
13.12., 20.15 Uhr, ONE: „Agatha Christie – Kleine Morde: Fünf kleine Schweinchen“ (Agatha Christie)
13.12., 23.00 Uhr, RBB: „Hectors Reise oder Die suche nach dem Glück“ (François Lelord)
13.12., 23.35 Uhr, Hessen: „Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte“ (Henning Mankell)

14.12., 20.15 Uhr, VOX: „Eine zauberhafte Nanny“ (Christianna Brand)
14.12., 21.15 Uhr, SIXX: „The 100“ (Kass Morgan) – Folgen 7-9/13 der IV. Staffel
14.12., 23.40 Uhr, RBB: „Der Baum“ (Judy Pascoe)

15.12., 20.15 Uhr, RTL II: „Pitch Perfect – Die Bühne gehört uns“ (Mickey Rapkin)
15.12., 20.15 Uhr, Disney Channel: „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ (Brüder Grimm)
15.12., 23.30 Uhr, Das Erste: „Sherlock: Der blinde Banker“ (A. C. Doyle)

Geschrieben von um 12:22 Uhr.
Freitag, 08. Dezember 2017

Rezension: Dieser Volkszähler (China Miéville)

Liebeskind
Hardcover, 176 Seiten
ISBN: 978-3-95438-071-8
18,00 €

Ein kurzer Einblick

Die Mutter arbeitet im Garten. Der Vater fertigt Schlüssel an, die Leute abholen, um ihre Wünsche zu erfüllen. Dann bringt die Mutter, nein der Vater, die Mutter um. Der Junge rennt den Berg hinab zum postapokalyptischen Dorf. Niemand will das Verbrechen beweisen, niemand will den Jungen schützen. »Der Volkszähler« ist die Geschichte eines traumatisierten Jungen in einer kargen Zukunft, die niemand beschreiben kann – oder will.

Geschrieben von um 17:58 Uhr.
Donnerstag, 07. Dezember 2017

Kinostart: Burg Schreckenstein 2 und Die Lebenden reparieren

Liebe Leserinnen und Leser,

nach den Büchern von Oliver Hassencamp gehen heute die Abenteuer der Internatsschüler von Burg Schreckenstein weiter. Nach den Sommerferien müssen die Jungs von Burg Schreckenstein (Stephan (Maurizio Magno), Ottokar (Benedict Glöckle), Mücke (Caspar Krzysch), Strehlau (Eloi Christ) und Dampfwalze (Chieloka Nwokolo)) dieses Mal miterleben, wie Graf Schreckenstein in seinem Zeppelin abstürzt und für lange Zeit ins Krankenhaus muss. Dazu ist der Graf auch noch pleite. Der Cousin des Grafen, Kuno von Schreckenstein (Uwe Ochsenknecht), glaubt, den bevorstehenden finanziellen Ruin des Schlosses nur dadurch abwenden zu können, dass er das gesamte Gebäude an einen chinesischen Geschäftsmann verkauft. Die Kinder wollen das verhindern und machen sich auf die Suche nach einem Schatz, der einst auf dem Burggelände vergraben worden sein soll…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage

 

Weiterhin kommt mit „Die Lebenden reparieren“ die gleichnamige Verfilmung des Buches von Maylis de Kerangal in die Kinos. Darin geht es um Simon (Gabin Verdet), der nach einem Ausflug mit seinen Freunden in einen Autounfall gerät und im Krankenhaus von Le Havre nur noch durch Maschinen am Leben gehalten werden kann. Zur gleichen Zeit wartet die zweifache Mutter Claire in Paris auf eine dringend benötigte Herz-Transplantation. Ihr läuft buchstäblich die Zeit davon, doch können die Ärzte Simons trauernde Eltern (Emmanuelle Seigner und Kool Shen) von der Organspende überzeugen?

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 12:21 Uhr.
Dienstag, 05. Dezember 2017

Rezension: Immer nach Hause (Thomas Lang)

Berlin Verlag
Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8270-1333-0
20,00 €

Ein kurzer Einblick

Auf der Grundlage der Biografie von Hermann Hesse wird in diesem Buch ein Blick auf einen Abschnitt aus Hesses Leben geworfen. Dieser ist beinahe 30 Jahre alt und hat bereits seine ersten Bücher veröffentlicht, als er mit seiner neun Jahre älteren Frau Mia in das kleine Dorf Gaienhofen am Bodensee zieht. Sie beginnen ein Haus zu bauen und gründen eine Familie, doch Hesse fühlt sich immer unzufriedener, sieht sich in einer Schaffenskrise und begibt sich schließlich zur Kur am Monte Verità im Schweizer Kanton Tessin, während ihn Mia zu Hause eigentlich braucht und auf ihn baut…

Geschrieben von um 10:39 Uhr.