Samstag, 14. Juli 2018

Rezension: Ein ganzes Leben (Robert Seethaler)

Goldmann
Taschenbuch, 192 Seiten
ISBN: 978-3-442-48291-7
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Andreas Egger kommt mit vier Jahren in das Tal, in dem er sein Leben verbringen wird. Er wird zu einem kräftigen Mann, arbeitet als Hilfsknecht und später baut er die ersten Bergbahnen mit, die Lärm und Licht in das Tal bringen. Dann trifft er Marie, doch ihre Liebe ist nicht von Glück beseelt. Nach vielen Jahren blickt er schließlich erstaunt auf sein Leben und die vergangene Zeit zurück…

Geschrieben von um 09:57 Uhr.
Donnerstag, 12. Juli 2018

Rezension: Traumlieder I (George R. R. Martin)

Heyne
Paperback, 544 Seiten
ISBN: 978-3-453-31611-9
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-14560-6

Ein kurzer Einblick

Der Name George R. R. Martin steht nicht nur für »Game of Thrones«. Der talentierte Autor beackert ein großes Genre-Feld. Science-Fiction, Horror, Fantasy, Comic- und Lovecrafteinflüsse … George R. R. Martin ist zurecht einer der erfolgreichsten Autoren unserer Zeit. Das zeigt nicht nur das große Leserinteresse, sondern auch die unzähligen Literaturpreise, die sein Schaffen ehren. »Traumlieder« versammelt in dieser Storysammlung, vom Autor selbst eingeleitet, einige ausgewählte Erzählungen seiner Karriere.

Geschrieben von um 19:21 Uhr.
Dienstag, 10. Juli 2018

Neuerscheinung: Sumerki (Dmitry Glukhovsky)

Liebe Leserinnen und Leser,

ein anonymer Auftraggeber wendet sich an den Übersetzer Dmitrij Alexejewitsch. Dieser soll einen Bericht spanischer Konquistadoren aus dem Jahr 1562 ins Russische übersetzen. Als er mit der Arbeit beginnt, wird der Text zur Realität. Ist Dmitrij wahnsinnig geworden oder naht das Ende der Welt?

„Sumerki“ ist der neueste Roman des russischen Erfolgsautors Dmitry Glukhovsky, der hierzulande mit der „Metro“-Reihe begeistern konnte.

Heyne
Taschenbuch, 512 Seiten
ISBN: 978-3-453-31759-8
9,99 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-641-06021-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 20:02 Uhr.
Sonntag, 08. Juli 2018

Neuerscheinung: Bobiverse 1. Ich bin viele (Dennis E. Taylor)

Liebe Leserinnen und Leser,

das Leben nach dem Tod hat Bob sich anders vorgestellt. Er hat einen Vertrag unterschrieben, damit sein Körper nach seinem Tod eingefroren wird. Hundert Jahre später erwacht Bob als Künstliche Intelligenz und Staatseigentum. Sein erster Auftrag: bewohnbare Planeten finden. Scheitert er, wird Bob deaktiviert. Für Bob beginnt ein Abenteuer, das er sich als Mensch niemals hätte erträumen können.

Heyne
Paperback, 464 Seiten
ISBN: 978-3-453-31920-2
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-22481-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 10:21 Uhr.
Samstag, 07. Juli 2018

Rezension: Unterleuten (Juli Zeh)

btb
Taschenbuch, 656 Seiten
ISBN: 978-3-442-71573-2
12,00 €

Ein kurzer Einblick

Unterleuten ist ein kleines Dorf in Brandenburg, in dem jeder noch jeden kennt, obwohl es auch immer mehr aus Berlin Zugezogene gibt. Hier existieren markante Persönlichkeiten, alte Feind- und Freunschaften und insbesondere seltene Vogelarten. Doch als Windkraftanlagen in Unterleuten gebaut werden sollen, brechen alte Streitigkeiten wieder auf und auf einmal geschehen mehrere schreckliche Dinge…

Geschrieben von um 10:06 Uhr.
Donnerstag, 05. Juli 2018

Filmkritik: True Blood – I. Staffel

12 Episoden à ca. 50 min Spielzeit inklusive einem extra langen Auftakt Strange Love. Das ist das Grundgerüst der I. Staffel „True Blood“. Diese HBO-Verfilmung wurde von Alan Ball nach dem ersten Roman „Dead until Dark“ von Charlaine Harris’ Romanserie um die Kellnerin Sookie Stackhouse geschaffen, welche als Telepathin alle Hände voll zu tun hat, um nicht ständig unbeabsichtigt die intimsten Geheimnisse ihrer Mitmenschen mit anhören zu müssen. Da japanische Wissenschaftler vor einiger Zeit synthetisches Blut entwickelt haben und die am Rande der Gesellschaft versteckt lebenden Vampire damit jetzt nicht länger Menschen beißen müssen, um zu überleben, kommt ein solcher auch in die Bar, in der Sookie arbeitet. Da sie die Gedanken von Vampir Bill nicht hören kann, ist sie gleich von ihm angezogen und beginnt eine Beziehung mit ihm. Doch damit macht sie sich nicht nur Freunde.

Weiterlesen

Geschrieben von um 22:41 Uhr.
Montag, 02. Juli 2018

Kinostart: Meine teuflisch gute Freundin

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 28.06. läuft bereits die Verfilmung von Hortense Ullrichs Kinderbuch „Meine teuflisch gute Freundin“ in den Kinos. Darin geht es um Lilith (Emma Bading), die als Teenager Tochter des Teufels (Samuel Finzi) mehr tun möchte, als sich die ganze Zeit in der Hölle zu langweilen. Sie möchte hinaus in die richtige Welt und so richtig fiese Sachen machen. Was passiert? Der obligatorische Deal mit dem Teufel: Schafft sie es innerhalb einer Woche, einen guten Menschen zum Bösen zu verführen, darf sie in der Menschenwelt bleiben und wenn nicht, geht’s zurück in die Hölle. Ihr ausgesuchtes Ziel ist Greta Birnstein (Janina Fautz), welche herzensgut ist und Lilith schnell Kopfschmerzen bereitet. Und da ist auch noch ein Junge in der Schule, der sie bald von ihrer Mission ablenkt…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:47 Uhr.
Samstag, 30. Juni 2018

Quartalsempfehlung: 2 / 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

die Winter- und Frühlingstage sind nun bereits an uns vorbei gezogen und wir schreiten mit großen Schritten auf den Sommer, weitere heiße Tage und Badewetter zu. Zugleich verabschieden sich in den nächsten Wochen die meisten von uns in einen längeren Urlaub. Damit dieser auf jeden Fall mit gutem Lesestoff gefüllt ist, haben wir heute ein paar Empfehlungen für euch:

Overworld, Dan Wells

Mit „Overworld“ hat Dan Wells einen knackigen zweiten Band seiner Mirador-Reihe geschaffen. Darin bekommt der Leser einen besseren Einblick in das Spiel, da Marisa und ihre Freundinnen eine Einladung für ein exklusives Overworld-Turnier erhalten. Aber es geht in dieser Fortsetzung nicht nur um die Etablierung ihres Teams, sondern um weit mehr und gefährlichere Angelegenheiten, als sich die Mädchen ausgemalt hätten. Rasante Action, ordentliche Charakterentwicklungen und insgesamt ein spannender Plot, das macht „Overworld“ zu einer klaren Empfehlung von mir. (Susanne)

Mohr und die Raben von London, Vilmos und Ilse Korn

Passend zum Karl Marx-Jahr ist der aus der DDR bekannte Kinderbuchklassiker „Mohr und die Raben von London“ von Vilmos und Ilse Korn in einer neuen Auflage erschienen. Darin wird nicht nur von der Zeit Karl Marx‘ und seiner Familie in London erzählt, sodass man den Autor von „Das Kapital“ besser kennen lernt, sondern es werden auch eindringlich die Lebensbedingungen der Arbeiterschicht im 19. Jahrhundert aufgezeigt. Dabei können Kinder und Jugendliche, an die sich das Buch insbesondere richtet, gut ihre eigenen Lebensverhältnisse reflektieren. (Sascha)

Planetenjäger, George R. R. Martin & Gardner Dozois

George R. R. Martin ist für sich genommen bereits ein phantastischer Autor, der nicht nur Fantasy, sondern auch Horror und Science-Fiction schreiben kann. Gemeinsam mit Gardner Dozois, in Deutschland leider eher unbekannt, schrieb er »Planetenjäger«. Man darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Roman nur eine seichte Handlung hat. Wer komplexe Figurenkonstellationen und Interessenskonflikte erwartet, wird enttäuscht. Vielmehr punktet die Handlung mit gut geschriebenen Dialogen und gegensätzlichen Charaktereigenschaften, die nicht immer vom menschlichen Standpunkt aus betrachtet werden dürfen. Daraus ergibt sich die ein oder andere witzige Szenerie, in der man nicht nur über den Menschen lachen kann, sondern anfängt, darüber nachzudenken, was Menschlichkeit und Menschsein auszeichnet. Dabei versteht der Roman sich keineswegs als Philosophielehre, sondern als Unterhaltungsliteratur. (Benjamin)

Geschrieben von um 15:35 Uhr.
Donnerstag, 28. Juni 2018

Rezension: Der automatische Detektiv. Gerostet wird später! (A. Lee Martinez)

Piper Verlag
eBook, 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-96414-2
8,99 €

Ein kurzer Einblick

Empire City ist ein Moloch aus chaotischer Wissenschaft, verseuchten Grundbodens, verunreinigter Luft – und der Lebensort von Biologischen, Mutanten und Robotern. Mack Megaton ist als Massenvernichtungswaffen konzipiert, ein Glitch erlaubt es ihm, seine Direktiven zu ignorieren und als Taxifahrer zu arbeiten. Als ein Mutanten-Gangster seine Nachbarn entführt, nimmt Mack die Fährte auf und entdeckt dabei nichts weniger als eine Verschwörung, die die Stadt für immer verändern könnte.

Geschrieben von um 19:31 Uhr.
Dienstag, 26. Juni 2018

Neuerscheinung: Ein Leben aus leuchtenden Tagen (Laura Barnett)

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erscheint der zweite Roman der britischen Autorin Laura Barnett in den Buchläden. Darin erzählt sie die Geschichte der Sängerin und Songwriterin Cass Wheeler, die nach über drei Jahrzehnten Karriere einfach aus der Öffentlichkeit verschwindet und erst nach 10 Jahren wieder auftaucht, um mit all ihren bisherigen Liedern eine Reise in ihre Vergangenheit anzutreten…

Kindler Verlag
Hardcover, 557 Seiten
ISBN: 978-3-463-40693-0
19,95 €

eBook, 16,99 €
ISBN: 978-3-644-30020-0

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 13:48 Uhr.