Montag, 28. Oktober 2013

Interview: Celeste Ealain

Liebe Frau Ealain, schön, dass Sie Zeit für ein Interview mit uns gefunden haben. Bitte stellen Sie sich doch erst einmal unseren Lesern vor. Wen hat man sich unter dem Namen Celeste Ealain vorzustellen?

Es ist immer schwer sich selbst zu betrachten, daher werde ich versuchen mich zu beschreiben, wie andere es manchmal tun. Nämlich als schrilles, buntes Energieknäuel, das für jeden Spaß zu haben ist. Ich schätze, ich gehöre zu den Menschen, die gerne ihre Grenzen ausloten und jedes Mal, wenn ich gesagt bekomme: ‚Lass das lieber sein, das ist nichts für dich’, dann war dies die stille Herausforderung, die ich zu nehmen pflege. Vor allem im kreativen Sektor fühle ich mich zu Hause. Ich bin international ausgezeichnete Künstlerin (Acrylmalerei mit Spezialeffekten), nehme hier und da Aufträge für Innenraumgestaltung an und nun hat mich die Leidenschaft zum Schreiben verleitet.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:06 Uhr.
Sonntag, 13. Oktober 2013

Rezension: Enujaptas Fluch – Gestrandet auf dem vernetzten Planeten (Celeste Ealain)

AAVAA Verlag
Taschenbuch, 367 Seiten – ISBN: 978-3-8459-0886-1
Taschenbuch Großdruck, 575 Seiten – ISBN: 978-3-8459-0887-8
11,95 €

eBook, 772 Seiten
ISBN: 978-3-8459-0889-2
6,99 €

Ein kurzer Einblick

Wir schreiben das Jahr 2278… Die Nokimis ist auf den Weg zum Planeten Earth 3. Dass sie aber so schnell nicht dort ankommen würden, hätte sich die 180 Mann starke Besatzung nicht im Traum vorzustellen vermocht. Die Nikimis ist Opfer eines Sabotageaktes geworden. Gestrandet auf einem unbekannten Planeten sehen sich die Menschen der schweren Aufgabe gegenüber, das Schiff nicht nur zu reparieren, sondern sich auch gegen die Einheimischen und die Natur zur Wehr setzen zu müssen. Mittendrin findet sich die 26-jährige Fabienne Lagrais wieder. Empfand sie ihr Leben bis dato als sehr gewöhnlich, wird sie bald die einzige Hoffnung der Menschen an Bord sein, wenn Enujaptas Fluch sie trifft.

Geschrieben von um 17:40 Uhr.