Dienstag, 16. Oktober 2018

Rezension: Das eherne Buch (Christian von Aster)

Klett-Cotta
Klappenbroschur, 347 Seiten
ISBN: 978-3-608-93934-7
17,95 €

eBook, 13,99 €
ISBN: 978-3-608-10816-3

Ein kurzer Einblick

Jaarn ist der Nachkomme des Hauses von Stahl und dazu auserkoren das Legendenschwert dem Kriegsbringer zu Füßen zu legen. Aus Geschichten geschmiedet, ist das Schwert die Hoffnung eines ganzen Landes. Nur wenn die Legende vollendet wird, soll dem Land der ewige Frieden gewährt werden. Gauner und Vagabunden, Gelehrte und Wortverdreher, Könige und Fürsten schicken Auftragsmörder oder Unterstützung Jaarn entgegen.

Geschrieben von um 19:48 Uhr.
Samstag, 15. September 2018

Rezension: Der Orkfresser (Christian von Aster)

Hobbit Presse
Klappenbroschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-608-98121-6
14,95 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-608-11020-3

Ein kurzer Einblick

Aaron Tristen feiert mit seiner Creature-Clash-Fantasyreihe Bestsellererfolge. Qualitativ wenig vielversprechend – typischer Mainstream – ist die lesende Masse begeistert. Aaron hasst seine Romane, hasst sich selbst. Er will wertvolle Literatur mit wahrer Tiefe schreiben. Nur will die kein Verlag veröffentlichen. Schließlich flüchtet Aaron aus seinem Leben, nimmt einen neuen Namen an und tritt einer literarischen Selbsthilfegruppe bei. Fortan wird er von Don Quijote, Pu dem Bären und Batman mit zynischen Kommentaren begleitet. Realität und Fantasie verschwimmen.

Geschrieben von um 22:32 Uhr.
Donnerstag, 08. März 2018

Neuerscheinung: Der Orkfresser (Christian von Aster)

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Literatur vermischt sich Wahnsinn mit Fantasy und Realität mit der Kraft der Vorstellung. Das muss Aaron Tristen am eigenen Leib erfahren, nachdem er bei der Premiere seines Epos „Engel gegen Zombies“ eine Bande Orks verprügelte. Auf seinem Selbstfindungstrip wird er mit der Essenz des Geschichtenerzählens konfrontiert. Er legt sich ein neues Pseudonym zu und verläuft sich daraufhin mit Don Quijote im Wunderland oder sieht Graf Dracula anstatt Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel landen.

Hobbit Presse
Klappenbroschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-608-98121-6
14,95 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-608-11020-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 19:15 Uhr.
Sonntag, 03. Dezember 2017

Rezension: Die große Erzferkelprophezeiung 3. Nimmerzwerg (Christian von Aster)

Egmont LYX
Taschenbuch, 424 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8159-5
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Die Prophezeiung des Grottenolms holt den Schicksalszwerg ein letztes Mal ein. Das Ende von allem, jedem und dem Rest ist abgewendet, doch eine neue finstere Macht unheilvoller Pläne kettet die Zwerge in ihre Stollen. Der Schicksalszwerg muss einmal mehr den Hammer schwingen, um Maschinen zu zertrümmern, Wissen zu entdecken und um die Hohe Höhle, das Gewölbe der Götter und des Nimmerzwergs, zu erreichen, um das Eherne Volk zu retten.

Geschrieben von um 19:33 Uhr.
Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension: Die große Erzferkelprophezeiung 2. Das abartige Artefakt (Christian von Aster)

Egmont LYX
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8158-8
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Das Ende von allem, jedem und dem Rest ist vorerst abgewendet. Der Grottenolm prophezeit nicht mehr, der Schicksalszwerg geht getrennter Wege. Der Große Verwalter führt statt versprochener Reformen einen Geheimdienst ein … und einen, der den Geheimdienst überwacht und … Unterdessen manifestiert sich dem Hohepriester der Ewige Schmied als sprechender Stein. Der Schicksalszwerg muss erneut zusammenkommen.

Geschrieben von um 09:27 Uhr.
Montag, 17. Juli 2017

Rezension: Die große Erzferkelprophezeiung 1. Zwerg und Überzwerg (Christian von Aster)

Egmont LYX
Klappenbroschur, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8148-9
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Wenn der Grottenolm die Steine der Prophezeiung abläuft, hat das große Erzferkel wahr gesprochen. Das Ende von allem, jedem und dem Rest ist gekommen. Nichts mehr fürchten die Zwerge, als das endgültige Ende. Den Verlust des Bartes und Nüchternheit, aber ansonsten … Ein Zwerg ist erst dann tapfer, wenn er sturzbetrunken ist. Währenddessen plant der Neue Stahl den Sturz des Zwerges durch den Überzwerg. Das Zeitalter des Neuen Stahls dämmert heran.

Geschrieben von um 09:56 Uhr.
Montag, 01. Mai 2017

Rezension: Websters Pandämonium (Christian von Aster)

Medusenblut
Paperback, 141 Seiten
ISBN: 3-935901-03-8
10,00 €

Ein kurzer Einblick

In den Kellern des Antiquitätengeschäftes Websters Pandämonium, schlummern Erzählungen, die besser in der Dunkelheit verborgen blieben. Die freundliche Natur Websters (Hört das schauerliche Lachen des Teufels!) Und seine Laterne entreißen das alte Pergament der Finsternis. Lauscht den Erzählungen, doch schützt euren Verstand.

Geschrieben von um 16:46 Uhr.
Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Rückkehr ins StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Ubooks-Verlag
Taschenbuch, 204 Seiten
ISBN: 978-3-939239-09-3
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Überbordendes Glück, ein Albtraum aus Sülze, ein flatterhaftes Herz, aufbegehrende Rentner, Rosinenbomber über Berlin, ein Imagefilm für den Bodycounter, himmlische Rabatte, Verträge mit Teufeln, eine Sammlerin der Grenzen, ein Angebot aus Hollywood – 18 Geschichten aus dem StirnhirnhinterZimmer.

Geschrieben von um 12:57 Uhr.
Montag, 06. Februar 2017

Rezension: StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Medusenblut
Paperback, 127 Seiten
ISBN: 978-3-935901-13-0
10,00 €

Ein kurzer Einblick

18 Erzählungen phantastischer Herkunft aus dem Berliner »StirnhirnhinterZimmer«. Pinguine übernehmen die Weltherrschaft, Knecht Ruprecht packt aus, der Ku-Klux-Klan ist verantwortlich für den Song Lucy der Beatles, Gott berichtet über den Rauswurf Adams und Evas aus Eden, das StirnhirnhinterZimmer ist für die Genialität so mancher Berühmtheit ausschlaggebend.

Geschrieben von um 12:54 Uhr.
Sonntag, 11. Dezember 2016

Rezension: Weihnachten im StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Medusenblut
Taschenbuch, 152 Seiten
ISBN: 978-3-935901-15-4
10,00 €

Ein kurzer Einblick

Christian von Aster, Markolf Hoffmann und Boris Koch öffnen die Tür des StirnhirnhinterZimmers zu einer schaurigen Vorlesung phantastischer Weihnachtsgeschichten. Gefangene zimtsternbackende Wichtel, verbrecherische Weihnachtsmänner, prähistorische Schneemänner oder ein menschenjagender Weihnachtsmann tummeln sich zwischen den Seiten. Weihnachtshasser und Lebkuchenmörder seid willkommen!

Geschrieben von um 12:55 Uhr.