Montag, 23. Januar 2017

Filmkritik: Der große Gatsby (2013)

F. Scott Fitzgeralds wohl bekanntestes Werk, „Der große Gatsby“, von 1952 wurde bereits 1974 mit hochkarätiger Besetzung mit Robert Redford als Gatsby verfilmt. Fast 40 Jahre später, im Jahr 2013, wagte Baz Luhrmann eine Neuverfilmung mit nicht weniger prominenter Besetzung. So ist in dieser Version Leonardo DiCaprio als Jay Gatsby und Tobey Maguire als Nick Carraway zu sehen. Der Film erzählt aus der Sicht von Nick Carraway die Geschehnisse rund um seinen geheimnisvollen und reichen Nachbarn Gatsby. Dieser veranstaltet in seiner Villa regelmäßig große, pompöse Partys, doch niemand versteht, was eigentlich sein Ziel dabei ist. Nick erfährt schließlich, dass Gatsby seiner verlorenen großen Liebe nachjagt…

Weiterlesen

Geschrieben von um 11:10 Uhr.
Sonntag, 02. Dezember 2012

Rezension: Der große Gatsby (F. Scott Fitzgerald)

dtv
Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN: 978-3-423-13987-8
9,90 €

Ein kurzer Einblick

Jay Gatsby hat ein unbeschwertes Leben. Er lebt in einer großen Villa, feiert regelmäßig große Feste und hat bei diesen jede Menge Leute um sich herum. Doch was von außen so unbeschwert scheint, ist eigentlich das Leben eines einsamen reichen Geschäftsmanns, der seit Jahren einer einzigen Sache nachjagt: seiner längst verlorenen Liebe…

Geschrieben von um 15:29 Uhr.