Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Rückkehr ins StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Ubooks-Verlag
Taschenbuch, 204 Seiten
ISBN: 978-3-939239-09-3
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Überbordendes Glück, ein Albtraum aus Sülze, ein flatterhaftes Herz, aufbegehrende Rentner, Rosinenbomber über Berlin, ein Imagefilm für den Bodycounter, himmlische Rabatte, Verträge mit Teufeln, eine Sammlerin der Grenzen, ein Angebot aus Hollywood – 18 Geschichten aus dem StirnhirnhinterZimmer.

Geschrieben von um 12:57 Uhr.
Montag, 06. Februar 2017

Rezension: StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Medusenblut
Paperback, 127 Seiten
ISBN: 978-3-935901-13-0
10,00 €

Ein kurzer Einblick

18 Erzählungen phantastischer Herkunft aus dem Berliner »StirnhirnhinterZimmer«. Pinguine übernehmen die Weltherrschaft, Knecht Ruprecht packt aus, der Ku-Klux-Klan ist verantwortlich für den Song Lucy der Beatles, Gott berichtet über den Rauswurf Adams und Evas aus Eden, das StirnhirnhinterZimmer ist für die Genialität so mancher Berühmtheit ausschlaggebend.

Geschrieben von um 12:54 Uhr.
Sonntag, 11. Dezember 2016

Rezension: Weihnachten im StirnhirnhinterZimmer (Boris Koch, Christian von Aster, Markolf Hoffmann)

Medusenblut
Taschenbuch, 152 Seiten
ISBN: 978-3-935901-15-4
10,00 €

Ein kurzer Einblick

Christian von Aster, Markolf Hoffmann und Boris Koch öffnen die Tür des StirnhirnhinterZimmers zu einer schaurigen Vorlesung phantastischer Weihnachtsgeschichten. Gefangene zimtsternbackende Wichtel, verbrecherische Weihnachtsmänner, prähistorische Schneemänner oder ein menschenjagender Weihnachtsmann tummeln sich zwischen den Seiten. Weihnachtshasser und Lebkuchenmörder seid willkommen!

Geschrieben von um 12:55 Uhr.
Mittwoch, 12. Dezember 2012

Rezension: Das Flüstern zwischen den Zweigen (Markolf Hoffmann)

Shayol
Taschenbuch, 178 Seiten
ISBN 978-3-926126-98-6
13,90 €

Ein kurzer Einblick

Mit leisem Rauschen warnen und locken die Stimmen zwischen den Zweigen. In acht Erzählungen führt Markolf Hoffmann seine Leser in das Grenzland zwischen Mensch und Natur, wo Geister und Fabelwesen geboren werden, wenn die Vorstellungskraft ins finstere Herz des Waldes vordringt. Druiden besuchen ein Dorf, um die kleinen Jungen fortzuholen, die der rachsüchtige Forst als Tribut fordert. Ein Elf erweist sich als fremdartiger, als seine menschlichen Gastgeber erwartet haben. Ein kindlicher Traum von der Einheit mit der Natur wendet sich ins Grausame. Ein Botschafter dringt in die Weiten der Steppe vor, um die Wahrheit über die gefürchteten Halbmenschen zu erfahren, die sein Kaiser auf ewig vertrieben wähnte … Hoffmanns Fantasymotive wirken vertraut, doch mit jedem weiteren Schritt ins Unterholz erscheinen sie älter, knorriger und fremder, als wir sie bisher kannten.

Geschrieben von um 12:16 Uhr.