Sonntag, 02. Dezember 2012

Rezension: Kaltduscher (Matthias Sachau)

Ullstein
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN-13: 9783548280172
8,95 €

Ein kurzer Einblick

Krachs Leben ist chaotisch. Der Vermieter will ihn und seine WG-Mitbewohner aus dem Haus ekeln. Er verliebt sich in die Ex-Freundin von Tobi, beginnt zugleich aber auch eine Affäre mit der Freundin der Ex-Freundin, und neben dem Job als Museumswächter versucht er als Schauspieler Fuß zu fassen. Und dann steht noch der Geburtstag seines Vaters an. Nur was soll man diesem schenken?

Geschrieben von um 19:56 Uhr.
Montag, 27. Juli 2009

Interview: Matthias Sachau

Bitte stellen Sie sich doch erstmal unseren Lesern einmal vor. Wen hat man sich unter dem Namen Matthias Sachau vorzustellen?

Ou, das frage ich mich oft selbst. Ein Mann, blond, mit den ersten grauen Strähnen und in Sachen Kleidung mit einer Vorliebe für das Zeitlose und Unprätentiöse in Blau- und Weißtönen. Darüber hinaus ein hoffentlich angenehmes Lächeln, bedingungslose Hingabe an Monty Python, Ernst Lubitsch, Blake Edwards, Douglas Adams und an die Klaviermusik von Claude Debussy und Maurice Ravel sowie eine großzügige Quelle für durchgeknallte Geschichten im Kopf. Das ist alles, was ich im Moment sicher weiß.

Haben Sie schon als Kind gerne geschrieben, oder haben Sie später erst diese Leidenschaft entdeckt?

Ich habe tatsächlich erst mit 30 angefangen zu richtig zu schreiben. Davor nur Tagebuch. Der physische Vorgang des Schreibens selbst war mir verhasst, weil ich von Anfang an große Probleme mit meiner Handschrift hatte. Vielleicht lag es tatsächlich daran, dass ich erst so spät entdeckt habe, dass es mein Ding ist.

Weiterlesen

Geschrieben von um 13:18 Uhr.