Donnerstag, 14. Mai 2020

Rezension: Vogelmanns Schatten (Steven Savile)

Voodoo Press
Paperback, 270 Seiten
ISBN: 978-3-902-80224-8
13,95 €

Ein kurzer Einblick

Declan Shea wird zum Ritter des Ordens der neuen Morgendämmerung erhoben. Gleichzeitig beraubt ihm ein uraltes Übel aller Hoffnung und Menschlichkeit. Ein Krieg tobt in den Gassen Newcastles, der die Lebensadern der Stadt erstickt. In den verfallenden Mauern der Stadt muss Declan den Schmutz und das Ungeziefer reinigen. Doch Declan fühlt sich nicht zum Retter berufen, ein Mensch, der sein altes Leben weiterlebt, darf er jedoch auch nicht sein.

Geschrieben von um 19:20 Uhr.
Sonntag, 26. April 2020

Rezension: Die Jünger des Judas (Steven Savile)

Cross Cult
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN: 978-3-959815-07-9
12,00 €

eBook, 7,99 €
ISBN: 978-3-959815-08-6

Ein kurzer Einblick

Vor etwa 2000 Jahren schmiedeten die Enkel des Judas aus den 30 Silbermünzen einen Dolch. Nun erhebt sich ein religiöser Kult, der sich »Die Jünger Judas« nennt. 40 Tage und 40 Nächte soll der Terror über Europa regieren. Am letzten Tag soll der Glaube der katholischen Kirche in ihren Grundfesten erschüttert werden.

Geschrieben von um 19:47 Uhr.
Sonntag, 23. Juni 2019

Rezension: London Macabre (Steven Savile)

Voodoo Press
Taschenbuch, 540 Seiten
ISBN: 978-3-902802-83-5
Nur gebraucht erhältlich

Ein kurzer Einblick

Nathaniel Seth ist Mitglied einer okkulten Loge. Sein Plan: Den Homunkulus befreien, mit seiner Hilfe und Blutopfern den Mittelpunkt der Erde betreten und den Dämonen ihre Freiheit im Gegenzug gegen Macht anbieten. Seth‘ Plan wird ad absurdum geführt, als die Dämonen seinen Körper zerfetzen und diesen als Portal nach London benutzen. Ein elitärer Gentleman-Club kann das Schlimmste verhindern, doch Kain, der Bruder von Abel, der schlimmste aller Dämonen ist dem Kampf entkommen. Er strebt zum Aldtor Londons, dem letzten Eingang nach Eden.

Geschrieben von um 20:31 Uhr.