Sonntag, 23. November 2014

Rezension: Aquarius (Thomas Finn)

Piper
Klappenbroschur, 416 Seiten
ISBN: 978-3-492-70337-6
16,99 €

Ein kurzer Einblick

Jens Ahrens, seines Zeichens Berufstaucher, fühlt sich seit seiner Kindheit zum Meer hingezogen. Doch als er bei einem Bergungseinsatz in der Nordsee auf eine Seemine trifft, wird er durch die Explosion in einen Strudel von Mordfällen, geheimnisvollen Mächten und wissenschaftlichen Größenwahn gezogen. An der nordfriesischen Küste muss er schließlich bald mit der Polizistin Meike Ehlers um sein Überleben kämpfen…

Geschrieben von um 14:41 Uhr.
Dienstag, 18. Dezember 2012

Rezension: Weisser Schrecken (Thomas Finn)

Piper
496 Seiten, Kartoniert
ISBN: 9783492267595
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Die kalte Jahreszeit in Perchtal, einem einsamen Dorf im Berchtesgadener Land, scheint besinnlich wie immer. Bis eine Gruppe Jugendlicher einen grauenhaften Leichenfund macht: Ein junges Mädchen treibt unter dem Eis eines Sees, und es ähnelt den Zwillingen Miriam und Elke auf verblüffende Weise. Doch die beiden wissen nichts von einer Verwandten … Bei ihren Nachforschungen stoßen die Freunde auf ein blutiges Geheimnis, das der Pfarrer des Dorfs hütet. Und sie schrecken dabei eine uralte Macht auf, die ihre Rückkehr in unsere Welt vorbereitet.

Geschrieben von um 14:43 Uhr.
Mittwoch, 12. Dezember 2012

Rezension: Der Funke des Chronos (Thomas Finn)

Piper
Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN: 9783492266512
9,95€

Ein kurzer Einblick

Den Zeitreisenden Tobias verschlägt es aus dem 21. Jahrhundert ins Jahr 1842. Im alten Hamburg kommt er einer teuflischen Verschwörung auf die Spur. Ein unheimlicher Serienkiller schleicht durch die dunklen Gassen der Hafenstadt. Freimaurer, Alchimisten und Erfinder knüpfen ein bedrohliches Netz um den jungen Mann aus der Zukunft. Tobias’ Suche nach seiner verlorenen Zeitmaschine wird zu einer Achterbahnfahrt voll tödlicher Überraschungen – bis sich mit einem gewaltigen Feuer die Pforten der Hölle öffnen. Wird Tobias den Verlauf der Geschichte ändern können?

Geschrieben von um 17:56 Uhr.
Sonntag, 21. November 2010

Interview: Thomas Finn

Hallo Thomas, vielen Dank, dass du Zeit für ein Interview mit uns gefunden hast. Stell dich doch bitte unseren Lesern erst einmal vor. Wen hat man sich unter dem Namen Thomas Finn vorzustellen?

Oje, es ist immer etwas schwierig, etwas zu sich selbst zu sagen. Ich bin zum Zeitpunkt dieses Interviews 43 Jahre alt, Hamburger und damit in manchen Wesenszügen sicher ein typischer Hanseat. Ich liebe es beruflich wie privat Geschichten zu erzählen, ich mag phantastisches Kino, gute TV-Serien und gute Bücher. Darüber hinaus halte ich mich mit Kampfsport und gelegentlichem Joggen fit. Mehr kann man auf meiner Webseite unter www.thomas-finn.de nachlesen.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:29 Uhr.