Dienstag, 02. Januar 2018

Rezension: Miss Minotaurus und der Huf der Götter (A. Lee Martinez)

Piper Verlag
Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN: 978-3-492-28040-2
10,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-492-96980-2

Ein kurzer Einblick

Die Götter sind launisch. Die Götter wollen unterhalten werden. Die Götter sind wahre Zicken. Als der Burger-Gott nach 300 Jahren aus seinem Gefängnis entkommt, legt er der Minotaurin Helen und dem Schönling Troy eine Quest auf. Erfüllen sie die Quest nicht, müssen die beiden sterben. Es beginnt eine Odyssee, die der Fantasy die Hände über den Kopf zusammenschlagen lässt.

Geschrieben von um 19:25 Uhr.
Freitag, 08. Dezember 2017

Rezension: Dieser Volkszähler (China Miéville)

Liebeskind
Hardcover, 176 Seiten
ISBN: 978-3-95438-071-8
18,00 €

Ein kurzer Einblick

Die Mutter arbeitet im Garten. Der Vater fertigt Schlüssel an, die Leute abholen, um ihre Wünsche zu erfüllen. Dann bringt die Mutter, nein der Vater, die Mutter um. Der Junge rennt den Berg hinab zum postapokalyptischen Dorf. Niemand will das Verbrechen beweisen, niemand will den Jungen schützen. »Der Volkszähler« ist die Geschichte eines traumatisierten Jungen in einer kargen Zukunft, die niemand beschreiben kann – oder will.

Geschrieben von um 17:58 Uhr.
Sonntag, 03. Dezember 2017

Rezension: Die große Erzferkelprophezeiung 3. Nimmerzwerg (Christian von Aster)

Egmont LYX
Taschenbuch, 424 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8159-5
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Die Prophezeiung des Grottenolms holt den Schicksalszwerg ein letztes Mal ein. Das Ende von allem, jedem und dem Rest ist abgewendet, doch eine neue finstere Macht unheilvoller Pläne kettet die Zwerge in ihre Stollen. Der Schicksalszwerg muss einmal mehr den Hammer schwingen, um Maschinen zu zertrümmern, Wissen zu entdecken und um die Hohe Höhle, das Gewölbe der Götter und des Nimmerzwergs, zu erreichen, um das Eherne Volk zu retten.

Geschrieben von um 19:33 Uhr.
Mittwoch, 08. November 2017

Rezension: Der Mond ist nicht genug (A. Lee Martinez)

Piper Verlag
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-26882-0
9,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-492-96257-5

Ein kurzer Einblick

Endlich findet Diana die perfekte Wohnung. Doch die Rechnung hat sie ohne das Universum gemacht. In ihrem Wandschrank lebt Vorm, ein immerhungriges Monster aus dem Multiversum, das sie verschlingen wird, sobald sie die Schranktüren öffnet. Unglücklicherweise ist dies der einzige Ausweg. Denn kaum hat sie die Wohnung bezogen, verschwindet die Wohnungstür. Diana steckt in einer Misere, Fenrir jagt unermüdlich den Mond und Vorm leckt sich seine Mäuler.

Geschrieben von um 19:32 Uhr.
Mittwoch, 25. Oktober 2017

Rezension: Wild Cards. Die erste Generation 2. Der Schwarm (George R. R. Martin)

Penhaligon
Paperback, 576 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3171-3
15,00 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-19299-0

Ein kurzer Einblick

Die Freisetzung des Wild Cards-Virus konnte nicht verhindert werden und hat die Welt verändert. Joker und Asse haben sich etabliert, die einen verachtet, die anderen gefürchtet und verehrt. Kaum hat die Menschheit die Veränderung der Gesellschaft akzeptiert, droht eine neue Gefahr aus dem All: Die Schwarmmutter sondiert die Erde. Keine Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.

Geschrieben von um 09:38 Uhr.
Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension: Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr (Walter Moers)

Knaus
Gebundenes Buch
ISBN: 978-3-8135-0785-0
24,99 €

Ein kurzer Einblick

Prinzessin Dylia von Zamonien leidet unter einer Krankheit, die bei ihr unter anderem zu extremer Schlaflosigkeit führt, die zum Teil auch Tage und Wochen anhalten kann. Als sie gerade wieder eine dieser Phasen durchlebt, erscheint ihr in ihrem Schlafzimmer der Nachtmahr Havarius Opal, der ihr eröffnet, er wäre gekommen, um sie in den Wahnsinn zu treiben.
Davor unternehmen die beiden noch eine Reise durch Dylias Verstand an dessen Ziel das Zentrum des Wahnsinns, Amygdala, stehen soll. Eine Reise mitten hinein ins dunkle Herz der Nacht.

Geschrieben von um 09:36 Uhr.
Dienstag, 17. Oktober 2017

Rezension: The Scar 2. Leviathan (China Miéville)

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 477 Seiten
ISBN: 978-3-4042-4322-8
8,90 €

Ein kurzer Einblick

Armada ist eine auf dem Ozean schwimmende Stadt. Aus Schiffen gebaut, treibt sie über die Weltmeere. Bürger unzähliger Völker bewohnen die Schiffsrümpfe, betreiben Fabriken, verwalten Büchereien, säen Saatgut in mühsam angelegten Feldern aus. Es ist eine Piratenstadt, regiert von den Liebenden, die eine Legende zum Leben erwecken wollen: den Leviathan.

Geschrieben von um 09:29 Uhr.
Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension: Die große Erzferkelprophezeiung 2. Das abartige Artefakt (Christian von Aster)

Egmont LYX
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8158-8
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Das Ende von allem, jedem und dem Rest ist vorerst abgewendet. Der Grottenolm prophezeit nicht mehr, der Schicksalszwerg geht getrennter Wege. Der Große Verwalter führt statt versprochener Reformen einen Geheimdienst ein … und einen, der den Geheimdienst überwacht und … Unterdessen manifestiert sich dem Hohepriester der Ewige Schmied als sprechender Stein. Der Schicksalszwerg muss erneut zusammenkommen.

Geschrieben von um 09:27 Uhr.
Mittwoch, 06. September 2017

Rezension: Monster Hunter International 5. Ein Monster sieht rot (Larry Correia)

Bastei Lübbe
Paperback, 496 Seiten
ISBN: 978-3-404-20872-2
16,00 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-7325-4073-0

Ein kurzer Einblick

Agent Frank ist eine Ein-Mann-Armee. Franks ist der moderne Frankenstein, zusammengesetzt aus menschlichen Körperteilen und ausgetattet mit übermenschlichen Kräften. Stricken unterdessen möchte dreizehn neue Kreaturen erschaffen. Als Agent Franks davon Wind bekommt, darf die Action beginnen. Gnadenlos, unbarmherzig – Franks Hass auf Stricken ist grenzenlos.

Geschrieben von um 10:21 Uhr.
Dienstag, 22. August 2017

Rezension: Gott im Unglück (A. Lee Martinez)

Piper
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-26752-6
9,99 €

eBook, 8,99 €
ISBN: 978-3-492-95897-4

Ein kurzer Einblick

Phil und Teri bestellen sich einen Gott über das Götterportal. Anstatt einen Altar geliefert zu bekommen, zieht der Glücksgott Luka direkt bei ihnen ein. In waschbärengestallt und Hawaiihemd steht er vor ihrer Tür. Das haben sich die beiden anders vorgestellt. Zu allem Unglück schmeißt Luka eine Einweihungsparty und der Schlangengott Quetzalcoatl bleibt einfach. Und wenn das noch nicht genug Unglück ist, jagt Lukas Feind, der Chaos- und Blutgott Gorgoz, seine Jünger. Da ist es doch ganz gut, dass Luka ein Glücksgott ist, denn Glück im Unglück ist immer noch Glück.

Geschrieben von um 10:17 Uhr.