Dienstag, 27. November 2018

News: Veranstaltungen im Dezember bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

nur noch wenige Tage, dann geht wieder der Countdown bis Weihnachten los. Habt ihr schon einen Adventskalender? Auch Lehmanns hat wieder ein kleines Weihnachtsprogramm im Gepäck:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Samstag, 01.12.2018
Beginn: 12.00 Uhr, Eintritt: frei
Präsentation: Zuckerfreies Weihnachtsgebäck, geht das? Anastasia Zampounidis zeigt an diesem Tag, dass und wie es geht.

Beginn: 14.00 Uhr, Eintritt: frei
Signierstunde: Philipp Kirschner mit „Leipzig in neuem Licht“

Samstag, 08.11.2018
Beginn: 14.00 Uhr, Eintritt: nicht benannt
Präsentation: Heute stehen mit der Foodbloggerin und Influencerin Unbegabt_vegan vegane Weihnachtsleckereien auf dem Plan, lasst euch überraschen.

Dienstag, 11.12.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 10 €/ 8 €
Autorenlesung: Volker Kutscher mit „Marlow – Der siebte Rath-Roman“

Samstag, 15.12.2018
Beginn: 12.00 Uhr, Eintritt: frei
Autorenlesung und Bastelstunde: Ingrid Annel mit „Die schönsten Märchenklassiker“ und dazu wird gebastelt.

 

Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 09:48 Uhr.
Donnerstag, 22. November 2018

News: 55. Todestag: Aldous Huxley

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des bekannten britischen Schriftstellers Aldous Huxley zum 55. Mal. Aldous Huxley wurde am 26. Juli 1894 in der Grafschaft Surrey geboren. 1911 erkrankte er am Auge, was eine Sehbehinderung nach sich zog. Ab 1914 studierte er Literatur in Oxford und veröffentlichte einen ersten Gedichtsband. Nach dem Ersten Weltkrieg arbeitete er als Kunstkritiker, Dozent und Journalist. Die Veröffentlichtung seines ersten Romans „Eine Gesellschaft auf dem Lande“ folgte 1921. 1937 zog er nach Kalifornien. Dort erschien sein bekanntestes Werk „Schöne neue Welt“. Zwischen 1953 und 1954 führte er unter ärztlicher Kontrolle Selbstversuche mit Drogen durch und veröffentlichte seine Erfahrungen in seinem Essay „Die Pforten der Wahrnehmung“. Es folgten weitere Romane. Am 22. November 1963 starb Aldous Huxley an Kehlkopfkrebs in Los Angeles.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 20:50 Uhr.
Mittwoch, 21. November 2018

News: 160. Geburtstag: Selma Lagerlöf

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern jährte sich der Geburtstag der bekannten schwedischen Schriftstellerin und ersten weiblichen Trägerin des Literaturnobelpreises, Selma Lagerlöf, zum 160. Mal. Selma Lagerlöf wurde in Östra Ämtervik geboren. Seit ihrer Geburt hatte sie ein krankes linkes Bein, was sie ihr Leben lang humpeln ließ. Wegen ihrer Behinderung konnte sie nicht mit den anderen Kindern toben und verbrachte viel Zeit mit Lesen. Dadurch entstand bei ihr früh der Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Doch zunächst begann sie 1882 eine Ausbildung zur Lehrerin, die sie erfolgreich abschloss, sodass sie 1885 Lehrerin an einem Mädchenpensionat wurde. Nebenbei war sie schriftstellerisch tätig. Als sie die Baronin Sophie Lejonhufvud Adlersparre traf, verhalf diese ihr zur ersten Veröffentlichung. 1890 gewann Selma Lagerlöf einen Kurzgeschichtenwettbewerb, woraufhin sie ein Jahr von ihrer Lehrerinnentätigkeit freigestellt wurde. Sie nutzte dieses Jahr zum Schreiben und veröffentlichte „Die Legende von Gösta Berling“. Dieses wurde zu einem bahnbrechenden Erfolg. Nachdem 1894 ihr zweiter Roman „Unsichtbare Bande“ erschienen war, gab sie ihren Beruf auf und lebte einzig von der Schriftstellerei.
Anfang des 20. Jahrhunderts unternahm sie einige Reisen durch Europa. 1907 kam sich schließlich dem Wunsch nach, ein Schulbuch über Schweden zu schreiben und veröffentlichte „Wunderbare Reise des Nils Holgersson“. Es wurde eines der berühmtesten und beliebtesten Kinderbücher aller Zeiten. 1909 wurde Selma Lagerlöf der Nobelpreis für Literatur verliehen. Es folgten weitere Veröffentlichungen. Zudem engagierte sie sich im Widerstand gegen die Nazis und rettete Nelly Sachs das Leben, indem sie ihr zur Flucht nach Schweden verhalf. Am 16. März 1940 starb Selma Lagerlöf in Östra Ämtervik.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 12:57 Uhr.
Dienstag, 13. November 2018

News: Literaturfest München 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen startet bis zum 2. Dezember zum neunten Mal das Literaturfest München. Dort könnt ihr an zwölf Veranstaltungsorten über 80 internationale Schriftsteller erleben. Mit dabei sind unter anderem Maxim Biller, Jo Nesbo, Martin Walser, Alex Capus und Miroslav Nemec. Zudem wird im Rahmen des Festes der Geschwister-Scholl-Preis verliehen. Tickets sind an den Veranstaltungsorten sowie im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier.

Wir wünschen allen, die an einer der Veranstaltungen teilnehmen, viel Spaß,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 20:59 Uhr.
Donnerstag, 08. November 2018

News: BuchBasel 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

von morgen bis Sonntag an findet in Basel das internationale Literaturfestival BuchBasel statt. In diesem Zeitraum finden über 100 Veranstaltungen an 28 Spielorten statt. Bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen kann man etwa Felicitas Hoppe, Helene Hegemann, Can Dündar, Deniz Yücel und Daniel Kehlmann live erleben. Einzeltickets gibts für 15 Franken. Der Festivalpass kostet 120 Franken. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier.

Wir wünschen allen, die an einer der Veranstaltungen teilnehmen, viel Spaß,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:53 Uhr.
Montag, 29. Oktober 2018

News: Veranstaltungen im November bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

nicht mehr lange und wir sind bereits wieder im November. Es wird kälter und der ein oder andere verspürt vielleicht schon den nahenden Stress, rechtzeitig alle Geschenke für Weihnachten eingekauft zu haben… Zwischendurch sollte man sich aber auch Zeit für gute Bücher nehmen:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Freitag, 02.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 12 €/ 10 €
Veranstaltungsort: Barocksaal des Salles de Pologne – Hainstr. 18, 04109 Leipzig
Autorenlesung: Sabine Ebert mit „Schwert und Krone – Zeit des Verrats“

Donnerstag, 08.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Karen Duve mit „Fräulein Nettes kurzer Sommer“

Mittwoch, 14.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Gianna Molinari mit „Hier ist noch alles möglich“

Donnerstag, 15.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 6 €/ 4 €
Benefiz-Lesung: Carl-Christian Elze mit „Zoogeschichten“
Die Erlöse dieses Abends gehen zu 100% an das Prof. Peter Uibe Haus der Humanitas GmbH, in dem körper- und mehrfachbehinderte Frauen und Männer leben.

Sonntag, 25.11.2018
Beginn: 12.00 Uhr, Eintritt: Tickets erhalten Sie vor Ort
KLINGER Fotokosmos im Rahmen der TC Touristik&Caravaning: Ana Zirner mit „Alpensolo – Allein zu Fuß von Ost nach West“

Beginn: 14.00 Uhr, Eintritt: Tickets erhalten Sie vor Ort
KLINGER Fotokosmos im Rahmen der TC Touristik&Caravaning: Constanze John mit „40 Tage Georgien“

Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 21 €
Autorenlesung: Benjamin von Stuckrad-Barre mit „Ich glaub, mir geht’s nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen“

Dienstag, 27.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Ilka Bessin mit „Abgeschminkt. Das Leben ist schön – von einfach war nie die Rede“

Freitag, 30.11.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Bernhard Aichner mit „Bösland“

 

Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 11:19 Uhr.
Montag, 08. Oktober 2018

News: Start der Frankfurter Buchmesse 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

ab Mittwoch findet erneut die größte Buchmesse der Welt in Frankfurt statt. Bis zum Sonntag haben Buchbegeisterte dort die Möglichkeit, sich über Neuigkeiten, Trends und Themen bei Verlagen zu erkündigen. Dabei stehen sowohl Erwachsenen- und Kinderliteratur als auch wissenschaftliche Publikationen im Fokus. Es locken über 7.000 Aussteller aus über 100 Ländern und über 4.000 Veranstaltungen. Ehrengast ist in diesem Jahr Georgien. Auch eine Vielzahl namenhafter Autorin wird dieses Jahr wieder dabei sein. So habt ihr die Möglichkeit, Chimamanda Ngozi Adichie, Juli Zeh, Jonas Jonasson, Jussi Adler-Olson, Cecelia Ahern,  Hakan Nesser, Martin Suter und viele mehr live zu erleben.
Für Privatbesucher ist die Messe ausschließlich am Samstag, den 13. Oktober, und am Sonntag, den 14. Oktober, von 9 bis 18.30 Uhr bzw. 17.30 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet in diesem Jahr 22 Euro. Weitere Informationen, etwa zu den einzelnen Veranstaltungen, findet ihr hier.

Wir wünschen allen, die die Frankfurter Buchmesse besuchen, viel Spaß. Wir werden, wie jedes Jahr, auch wieder dort sein,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 08:38 Uhr.
Donnerstag, 27. September 2018

News: Veranstaltungen im Oktober bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr schreitet mit schnellen Schritten voran. In wenigen Tagen ist bereits Oktober, doch das hält Lehmanns nicht davon ab, weiterhin Angebote für Groß und Klein auf die Beine zu stellen:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Donnerstag, 04.10.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Bianca Iosivoni mit „Die letzte erste Nacht“

Montag, 08.10.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 17 €/ 15 €
Autorenlesung – Ersatztermin, bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit
Patrick Salmen mit „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen.“

Dienstag, 16.10.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 6 €/ 5 €
Autorenlesung – Ersatztermin, bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit
Martin Schäuble mit „Endland“

Samstag, 20.10.2018
Beginn: 12.00 Uhr, Eintritt: frei
Ein Nachmittag für Groß und Klein – Räuber Hotzenplotz Tag: Es wird aus Otfried Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ vorgelesen (ab 6 Jahre)

Dienstag, 23.10.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/ 6 €
Autorenlesung: Gabriela Jaskulla mit „Die Herbstköchin“

Donnerstag, 25.10.2018
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 6 €/ 5 €
Autorenlesung: Adam Schwarz mit „Das Fleisch der Welt oder die Entdeckung Amerikas durch Niklaus von Flüe“

 

Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:29 Uhr.
Donnerstag, 20. September 2018

News: 120. Todestag: Theodor Fontane

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des bekannten deutschen Schriftstellers Theodor Fontane zum 120. Mal. Fontane wird am 30. Dezember 1819 in Neuruppin geboren. Bis auf zwei Jahre am Gymnasium erhält er die meiste Zeit Hausunterricht. Ab 1833 besucht er die Gewerbeschule in Berlin und absolviert dort schließlich von 1836 bis 1840 eine Ausbildung zum Apothekergehilfen. Ab 1839 veröffentlicht er erste Gedichte und Erzählungen in der Tageszeitung „Berliner Figaro“. Er arbeitet als Apothekergehilfte, tritt dann jedoch 1844 in das Berliner Gardegrenadierregiment „Kaiser Franz“ ein. 1845 arbeitet er wieder als Apothekergehilfe in Berlin. 1847 legt er das Staatsexamen ab und wird Apotheker in Berlin. Zwei Jahre später gibt er seinen Apothekerberuf auf und ist ausschließlich schriftstellerisch tätig. 1849 veröffentlicht er sein erstes Buch „Männer und Helden. Acht Preußenlieder“. Ab 1851 ist er in der „Zentralstelle für Pressangelegenheiten“ tätig. Diese Tätigkeit führt in mehrmals nach London. Dort ist er von 1856 bis 1858 als Presseattaché der preußischen Botschaft tätig. 1859 kehrt er nach Deutschland zurück. Er veröffentlicht zahlreiche Werke. 1878 erscheint sein erster Roman „Vor dem Sturm. Roman aus dem Winter 1812-1813“. 1898 stirbt Theodor Fontane in Berlin.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 20:08 Uhr.
Sonntag, 02. September 2018

News: 45. Todestag: J.R.R. Tolkien

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des bekannten britischen Schriftstellers und Literaturwissenschaftlers John Ronald Reuel Tolkien zum 45. Mal. Tolkien wird am 3. Januar 1892 in Südafrika geboren, wächst aber in England auf. 1910 erhält er ein Stipendium für das Exeter College in Oxford und beginnt dort englische Sprache und Literatur zu studieren. 1916 wird er in den Ersten Weltkrieg eingezogen, erkrankt jedoch an „Grabenfieber“ und kehrt nach England zurück. Während seines Genesungsurlaubs beginnt er, „Das Buch der verschollenen Geschichten“ zu schreiben, aus dem später „Das Simarillion“ wird. 1918 kehrt er nach Oxford zurück und wird Mitarbeiter beim New English Dictionary. 1924, mit gerade einmal 32 Jahren, wird er zunächst Professor für englische Sprache in Leeds, ein Jahr später dann Professort für Angelsächisch in Oxford. Es erscheinen erste Bücher. 1930 beginnt er mit „Der Hobbit“, das 1937 erscheint. Im gleichen Jahr beginnt Tolkien mit „Der Herr der Ringe“.
1945 wird er Professor für englische Sprache und Literatur in Oxford. 1954 erscheinen die ersten beiden Bände von „Der Herr der Ringe“ und ein Jahr später schließlich der dritte Band. 1959 wird Tolkien pensioniert und ist weiterhin schriftstellerisch tätig. 1972 wird er zum Ehrendoktorat der Literaturwissenschaften ernannt. Ein Jahr später stirbt er in Bournemouth. Nach seinem Tod gibt sein Sohn Christopher Tolkien weitere Werke, wie „Das Simarillion“ heraus.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:52 Uhr.