Dienstag, 10. April 2018

Rezension: Planetenjäger (Daniel Abraham, Gardner Dozois, George R. R. Martin)

Penhaligon
Klappenbroschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3172-0
14,99 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-641-19293-8

Ein kurzer Einblick

Ramón Espejo arbeitet als Prospektor auf dem Planeten São Paulo, der erste vor wenigen Jahrzehnten kolonisiert wurde. Als er den europäischen Botschafter umbringt, flüchtet er vor der Justiz in die Wildnis und wird von einer fremden Alienrasse gefangen genommen. Als ein anderer menschlicher Gefangener den Aliens entkommt, setzen sie Ramón als Spürhund ein. Der Flüchtige darf die nächstgelegene Kolonie nicht erreichen, die Entdeckung der Existenz der Aliens muss um jeden Preis verhindert werden.

Geschrieben von um 19:53 Uhr.
Samstag, 07. April 2018

Rezension: Mirador 2. Overworld (Dan Wells)

Piper
Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN: 978-3-492-28022-8
13,00 €

Ein kurzer Einblick

Los Angeles geht vor die Hunde. Das bekommt Marisa Carneseca immer deutlicher zu spüren, als das Restaurant ihrer Familie kaum noch genug Gewinn erwirtschaftet, um die Miete des Hauses bezahlen zu können. Bei einer illegalen Aktion lernt Marisa den Freiheitskämpfer Alain Bensoussan kennen, der den Megakonzern KT Sigan zu Fall bringen will, da dieser aufgrund Monopolstellung mit überhöhten Preisen die Einwohner der Stadt ruiniert. Sie ist von Alain angetan und beginnt, über die Situation ihrer Stadt nachzudenken, als eben dieser Megakonzern bekannt gibt, ein Overworld-Turnier zu veranstalten. Marisa und ihr Team, die Cherry Dogs, bekommen eine Einladung, und zusammen mit Alain beschließen sie, gemeinsam die Machenschaften von KT Sigan zu stoppen.

 

Geschrieben von um 15:02 Uhr.
Sonntag, 11. Februar 2018

Rezension: 3. Trilogie der Gallaghers-Chroniken 3. Gallaghers Triumph (Achim Hiltrop)

Atlantis Verlag
Paperback, 200 Seiten
ISBN: 978-3-86402-461-0
12,90 €

eBook, 5,99 €
ISBN: 978-3-86402-480-1

Ein kurzer Einblick

Rebecca Gallagher wird Zeuge wie eine fremde Rasse in das Herrschaftsgebiet der Galaktischen Allianz eindringt und die Verteidigung mühelos vernichtet. Raymon Cartier leitet die Evakuierung der Galaktischen Allianz und eine Flucht zur Erde ein. Als die Flüchtlinge dort ankommen, geraten sie mitten in einen Putsch durch das Militär gegen die amtierende Regierung, die von niemand anderem als Clou Gallagher angeführt wird.

Geschrieben von um 19:24 Uhr.
Sonntag, 04. Februar 2018

Rezension: 3. Trilogie der Gallaghers-Chroniken 2. Gallaghers Tod (Achim Hiltrop)

Atlantis Verlag
Paperback, 190 Seiten
ISBN: 978-3-86402-460-3
12,90 €

eBook, 5,99 €
ISBN: 978-3-86402-474-0

Ein kurzer Einblick

Rebecca Gallagher hat sich als Raumpilotin und Kurierdienstleisterin mit Clou Gallaghers Raumschiff Trigger selbstständig gemacht. Auf dem Planeten Kerian soll sie ein Paket unter strengster Geheimhaltung abliefern, als sie in das Fadenkreuz eines Attentäters gerät. Dieser hat noch eine persönliche Rechnung mit Clou offen. Und so gerät die Familie Gallagher einmal mehr in einen Putschversuch eines gemeingefährlichen und hochintelligenten Mannes.

Geschrieben von um 18:03 Uhr.
Sonntag, 28. Januar 2018

Rezension: 3. Trilogie der Gallaghers-Chroniken 1. Gallaghers Tochter (Achim Hiltrop)

Atlantis Verlag
Paperback, 250 Seiten
ISBN: 978-3-86402-457-3
12,90 €

eBook, 5,99 €
ISBN: 978-3-86402-458-0

Ein kurzer Einblick

Nach seinem letzten Abenteuer machte Clou Gallagher sich auf, seine Familie auf der Erde zu treffen. Doch dort kam er nicht. Etwa zwanzig Jahre später, stoßen alte Freunde auf Informationen, die bestätigen, dass Clou gefangen genommen wurde. Sie stellen einen Rettungstrupp zusammen; unter ihnen der Söldner Ota Jedrell, Raymon Cartiers Sohn Armand und eine junge Frau, die persönliches Interesse hegt, Clou aufzuspüren.

Geschrieben von um 20:25 Uhr.
Montag, 29. Mai 2017

Rezension: Tripods. Die dreibeinigen Herrscher (John Christopher)

Cross Cult
Hardcover, 800 Seiten
ISBN: 978-3-86425-841-1
39,00 €

Ein kurzer Einblick

Die Tripods haben die Menschen indoktriniert und den technologischen Fortschritt in ein neues Mittelalter katapultiert. Hypnose und aufgezwungene Verhaltenmuster machen die Menschen zu willenlosen Sklaven. Will Parker wiedersetzt sich der gesellschaftlichen Zwangsnorm und schließt sich dem Widerstand an. Die freien Menschen haben ihren Stützpunkt in den weißen Bergen, einem Ort, den die Tripods meiden. Gemeinsam planen sie die Vernichtung der dreibeinigen Herrscher. Ihnen rennt die Zeit davon, denn schon bald soll ein Raumschiff eintreffen, das den Planeten Erde für immer verändern wird.

Geschrieben von um 15:24 Uhr.
Montag, 06. März 2017

Rezension: 2. Trilogie der Gallaghers-Chroniken. Gallaghers Krieg (Achim Hiltrop)

Atlantis Verlag
Hardcover, 510 Seiten
Keine ISBN, Privatdruck
19,90 €

Ein kurzer Einblick

Jahre nach dem verschwinden Clou Gallaghers, spürt ihn die Stellar News Agency, kurz SNA, auf. CeeGee wird auf dem abgelegenen Planeten Bulsara entdeckt, doch schon bald kämpft er an vorderster Front im Unabhängigkeitskrieg zwischen Trusko VII und dem Königreich Kerian. Er ist das Gesicht des Aufstandes, er ist die Schlüsselfigur eines viel größeren Plans.

Geschrieben von um 18:52 Uhr.
Freitag, 04. November 2016

Rezension: Mirador 1. Bluescreen (Dan Wells)

Piper
Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN: 978-3-492-28021-1
12,99 €

Ein kurzer Einblick

Die Cherry Dogs sind der aufsteigende Stern am Overworld-Himmel. Doch Marisa, Sahara, Anja, Jaya und Fang genießen ihr unbeschwertes Teenagerleben nicht nur in der VR-Welt in vollen Zügen. Schließlich kann man 2050 alles tun und lassen, was man will, da sie alle mithilfe des Djinnis, einem Implantat direkt im Kopf, weltweit vernetzt und 24 Stunden online sind. Doch als die neue virtuelle Droge Bluescreen in Umlauf kommt und Anja sich nach dem Konsum nicht mehr normal verhält, ist der Spaß schnell vorbei und die Mädchen merken, dass ihr geliebtes Netz Gefahren birgt, die allen Menschen gefährlich werden können. Ob es ihnen gelingt, die Gefahr rechtzeitig zu stoppen?

Geschrieben von um 18:53 Uhr.
Donnerstag, 09. Juni 2016

Rezension: Squids – Aus der Tiefe des Alls (Leo Aldan)

Belle Époque Verlag
Taschenbuch, 508 Seiten
ISBN: 978-3-945796-52-8
15,99 €

Ein kurzer Einblick

Dass der Astrophysiker Jake Forrester bei einer Grönland-Expedition den Sturz ins Meer überlebt, grenzt an ein Wunder. Doch was er in den folgenden Wochen und Monaten erlebt, lässt ihn noch mehr staunen und teilweise an seinem Verstand zweifeln: In eine weit entfernte exotische Welt entführt, muss er sich nicht nur mit einer fremden Gottheit auseinandersetzen, sondern auch um sein Leben und das seiner neuen Gefährtin Myriam kämpfen. Und haben die Menschen dort wirklich einen freien Willen?

Geschrieben von um 14:25 Uhr.
Mittwoch, 04. Mai 2016

Rezension: Die letzten und die ersten Menschen (Olaf Stapledon)

Piper
Hardcover, 464 Seiten
ISBN: 978-3-492-70362-8
25,00 €

eBook, 18,99 €
ISBN: 978-3-492-97178-2

Ein kurzer Einblick

Olaf Stapledons »Die letzten und die ersten Menschen« gilt als ein visionärer Science-Fiction-Klassiker. Das Zukunftsepos entwirft eine zweimilliardenjährige Geschichte der Menschheit. Von der Gegenwart bis zum Sterben der letzten Galaxie. Ein faszinierender Roman, ein visionäres Epos: Wie entwickelt sich die Menschheit? Wie wird die Rasse des Menschen untergehen?

Geschrieben von um 18:08 Uhr.