Donnerstag, 10. Januar 2019

Kinostart: Adam und Evelyn und Das Mädchen, das lesen konnte

Liebe Leserinnen und Leser,

heute startet die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ingo Schulze: „Adam und Evelyn“. Florian Teichtmeister spielt den Damenschneider Adam und Anne Kanis Evelyn, die eine Ausbildung als Gastronomin absolviert hat. Gemeinsam wollen die beiden im Spätsommer 1989 nach Ungarn in den Urlaub fahren. Doch als Evelyn Adam mit einer anderen Frau erwischt, fährt sie ohne ihn und nimmt stattdessen ihre Freundin Mone (Christin Alexandrow) und Michael (Milian Zerzawy), deren Liebhaber aus dem Westen, mit. Doch Adam gibt nicht so schnell auf und fährt im Wartburg hinterher. In Ungarn treffen sie sich schließlich wieder und stehen vor großen Entscheidungen, als plötzlich die Grenzen geöffnet werden…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Als zweites kommt heute ebenfalls die Verfilmung einer autobiographischen Geschichte von Violette Ailhaud in die Kinos. „Das Mädchen, das lesen konnte“ spielt im Jahr 1851, als Napoleon III. aufgrund eines Staatsstreiches an die Macht gelangt. Er veranlasst, dass im ganzen Land Massenverhaftungen der Männer durchgeführt werden. So auch im Dorf der jungen Bäuerin Violette (Pauline Burlet). Kein einziger Mann durfte im Dorf verbleiben und so müssen sich die Frauen zusammenraffen und so gut es geht, den Alltag und die Arbeit neu organisieren. Da abzusehen ist, dass die verhafteten Männer nicht zurückkehren werden, schmieden die Frauen bald einen Pakt, sich den ersten Mann, der ins Dorf kommt, gemeinschaftlich zu teilen. Bald darauf kommt der Schmied Jean (Alban Lenoir) zu ihnen…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:01 Uhr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

eins × vier =