Freitag, 10. August 2018

News: 140. Geburtstag: Alfred Döblin

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Geburtstag des bekannten deutschen Schriftstellers Alfred Döblin zum 140. Mal. Alfred Döblin wird als Sohn eines Schneidermeisters in Stettin geboren, lebt jedoch ab dem 10. Lebensjahr in Berlin. Dort beginnt er 1900 Medizin zu studieren und ist parallel schriftstellerisch tätig. 1905 promoviert er in Freiburg und wird Assitent in der Psychiatrie. Ab 1911 ist er Kassenarzt für Nervenkrankheiten in Berlin. 1912 erscheint sein Erzählband „Die Ermorderung einer Butterblume“ und mit den drei Romanen „Die drei Sprünge des Wang-Lun“ (1915), „Wadzeks Kampf mit der Dampfturbine“ (1918) und „Wallenstein“ (1920) wird er zu einem der führenden Vertreter der expressionistischen Literatur. 1914 meldet er sich freiwillig als Militärarzt im Ersten Weltkrieg. 1929 erscheint „Berlin Alexanderplatz“ und Döblin wird zu einem populären Schriftsteller in der Weimarer Republik. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft emigriert Döblin 1933 nach Paris und nimmt 1936 die französische Staatsbürgerschaft an. Im Exil erscheinen weitere Romane. 1940 emigriert er schließlich in die USA. 1946 kehrt er nach Deutschland zurück, zieht 1953 jedoch wieder nach Paris. Am 26. Juni 1957 stirbt Alfred Döblin in Emmendingen.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 08:56 Uhr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

drei × 3 =