Mittwoch, 21. November 2018

News: 160. Geburtstag: Selma Lagerlöf

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern jährte sich der Geburtstag der bekannten schwedischen Schriftstellerin und ersten weiblichen Trägerin des Literaturnobelpreises, Selma Lagerlöf, zum 160. Mal. Selma Lagerlöf wurde in Östra Ämtervik geboren. Seit ihrer Geburt hatte sie ein krankes linkes Bein, was sie ihr Leben lang humpeln ließ. Wegen ihrer Behinderung konnte sie nicht mit den anderen Kindern toben und verbrachte viel Zeit mit Lesen. Dadurch entstand bei ihr früh der Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Doch zunächst begann sie 1882 eine Ausbildung zur Lehrerin, die sie erfolgreich abschloss, sodass sie 1885 Lehrerin an einem Mädchenpensionat wurde. Nebenbei war sie schriftstellerisch tätig. Als sie die Baronin Sophie Lejonhufvud Adlersparre traf, verhalf diese ihr zur ersten Veröffentlichung. 1890 gewann Selma Lagerlöf einen Kurzgeschichtenwettbewerb, woraufhin sie ein Jahr von ihrer Lehrerinnentätigkeit freigestellt wurde. Sie nutzte dieses Jahr zum Schreiben und veröffentlichte „Die Legende von Gösta Berling“. Dieses wurde zu einem bahnbrechenden Erfolg. Nachdem 1894 ihr zweiter Roman „Unsichtbare Bande“ erschienen war, gab sie ihren Beruf auf und lebte einzig von der Schriftstellerei.
Anfang des 20. Jahrhunderts unternahm sie einige Reisen durch Europa. 1907 kam sich schließlich dem Wunsch nach, ein Schulbuch über Schweden zu schreiben und veröffentlichte „Wunderbare Reise des Nils Holgersson“. Es wurde eines der berühmtesten und beliebtesten Kinderbücher aller Zeiten. 1909 wurde Selma Lagerlöf der Nobelpreis für Literatur verliehen. Es folgten weitere Veröffentlichungen. Zudem engagierte sie sich im Widerstand gegen die Nazis und rettete Nelly Sachs das Leben, indem sie ihr zur Flucht nach Schweden verhalf. Am 16. März 1940 starb Selma Lagerlöf in Östra Ämtervik.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 12:57 Uhr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

zwei × 4 =