Dienstag, 31. März 2020

News: 160. Todestag: Charlotte Brontë

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag der bekanntesten der drei Brontë-Schwester, Charlotte, zum 160. Mal. Charlotte Brontë wurde am 21. April 1816 in Yorkshire geboren und wuchs dort im Pfarrhaus ihres Vaters auf. Einen Teil ihrer Jugend verbrachte sie auf Internaten. Schließlich wurde sie 1835 selbst Lehrerin. 1842 ging sie gemeinsam mit ihrer Schwester Emily nach Brüssel. Im Jahr 1845 veröffentlichte sie mit ihren Schwestern Emily und Anne einen Gedichtsband unter den Pseudonymen Currer, Ellis und Acton Bell. Im August 1847 beendete sie schließlich „Jane Eyre“ und wurde zu einem großen Erfolg. Ein halbes Jahr nach ihrem Erfolg starben innerhalb von acht Monaten all ihre Geschwister. Sie schrieb dennoch zwei weitere Romane. Schließlich starb sie mit nur 38 Jahren aufgrund von Komplikationen bei ihrer Schwangerschaft oder an Schwindsucht.

Quelle

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:12 Uhr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

drei × 1 =