Donnerstag, 18. April 2019

Kinostart: Der Fall Collini

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute könnt ihr die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Justizroman in den Kinos sehen. Darin geht es um den Rechtsanwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek), der als Frischling einen Mordfall annimmt: Der italienische Gastarbeiter Fabrizio Collini (Franco Nero) soll den Industriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) getötet haben. Zu diesem Zeitpunkt weiß Leinen noch nicht, dass sich der Fall zu einem regelrechten Justizskandal entwickeln wird…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:03 Uhr.
Dienstag, 16. April 2019

Neuerscheinung: Der Wind nimmt uns mit (Katharina Herzog)

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute ist der neueste Roman von Katharina Herzog in den Buchläden zu finden: „Der Wind nimmt uns mit“. Maya ist 32, Reisebloggerin und hat schon viel von der Welt gesehen. Als sie schwanger wird, will sie den Mann aufsuchen, mit dem sie eine Affäre hatte. Doch sie muss feststellen, dass er sich gerade an dem Ort aufhält, den sie niemals betreten wollte – La Gomera. Denn auch ihre Adoptivmutter lebt dort und Maya ist nicht gut auf sie zu sprechen…

Rowohlt Polaris
Paperback, 384 Seiten
ISBN: 978-3-499-27527-2
12,99 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-644-40489-2

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:49 Uhr.
Donnerstag, 11. April 2019

Kinostart: After Passion, Hellboy 3: Call of Darkness, Niemandsland – The Aftermath und Alfons Zitterbacke

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute starten gleich vier Verfilmungen in unseren Kinos.

In der Verfilmung des ersten Teils der After-Reihe von Anna Todd, „After Passion“, kommt die junge Tessa Young (Josephine Langford) an die Washington Central University und will ihr Studium mit viel Fleiß und Ehrgeiz schaffen. Doch als sie auf einer Party den Bad Boy Hardin Scott (Hero Fiennes-Tiffin) küssen soll und sie ihm daraufhin immer wieder über den Weg läuft, bekommt sie ihn bald darauf nicht mehr aus dem Kopf…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Nach den Comics von Mike Mignola startet heute auch die Neuverfilmung „Hellboy 3: Call of Darkness“, in dem ein neuer Hellboy (David Harbour) präsentiert wird. Dieses Mal muss die Eingreiftruppe um Hellboy die uralte Hexe Nimue (Milla Jovovich) bekämpfen, da diese das Ende der Welt einläuten will.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Rhidian Brook kommen sich die Britin Rachel Morgan (Keira Knightley) und der deutsche Architekt und ehemaliger Hausbesitzer Stefan Lubert (Alexander Skarsgård) näher, als Rachels Mann Lewis (Jason Clarke) 1946 als Oberstleutnant den Wiederaufbau von Hamburg und die Entnazifizierung vorantreiben soll…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Weiterhin kommt noch eine Neuverfilmung des Kinderbuches von Gerhard Holtz-Baumert, „Alfons Zitterbacke“ an den Start: Der zehnjährige Schüler und Pechvogel Alfons will unbedingt Astronaut werden, genauso wie sein Vorbild Alexander Gerst. Als es an seiner Schule ein Fluggerät-Wettbewerb gibt, will er diesen gewinnen. Doch dafür muss erst einmal eine zündende Idee her. Mit Alexandra Maria Lara und Devid Striesow als Eltern und Olaf Schubert als Chemielehrer.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:28 Uhr.
Freitag, 05. April 2019

Kinostart: Friedhof der Kuscheltiere und Another Day of Life

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern kam die Neuverfilmung von Stephen Kings „Friedhof der Kuscheltiere“ in unsere Kinos. Darin geht es um den Arzt Louis Creed (Jason Clarke), seine Frau Rachel (Amy Seimetz) und ihre Kinder Ellie (Jeté Laurence) und Cage (Hugo/Lucas Lavoie), die auf dem Land ein Haus kaufen, dass auf dem Boden einer alten Indianer-Grabstätte steht. Als ihre Katze stirbt und sie diese auf dem „Friedhof der Kuscheltiere“ im Wald begraben, hätten sie nicht gedacht, dass das Tier am nächsten Tag wieder vor ihnen stehen würde. Doch das ist erst der Anfang einer Reihe von unheimlichen Ereignissen…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

Nach dem Roman von Ryszard Kapuściński läuft seit gestern ebenfalls der Animationsfilm „Another Day of Life“ in die Kinos. Es geht um den Bürgerkrieg in Angola 1975, wohin der engagierte Journalist Ryszard Kapuściński für drei Monate reisen wird, um dort von den aktuellsten Entwicklungen zu berichten. Dort wird er Zeuge der Brutalität des Krieges und das wird ihn für immer verändern…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 00:09 Uhr.
Dienstag, 02. April 2019

Rezension: Der kleine Fuchs hört einen Mucks (Anne-Kristin zur Brügge, Tanja Jacobs)

Oetinger
Pappbilderbuch, 16 Seiten
17 x 17 cm
ISBN: 978-3-7891-0443-5
5,99 €

Ein kurzer Einblick

Die vielen Geräusche im Wald können ein kleines Fuchsjunges schon sehr verwirren. Welches Tier macht welches Geräusch? Neugierig tappst der kleine Fuchs durch die Gegend und lernt viele neue Tiere kennen, doch am Ende findet es auch wieder nach Hause – denn wie Mama Fuchs klingt nur eine!

Geschrieben von um 16:56 Uhr.
Freitag, 29. März 2019

News: Veranstaltungen im April bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

am Montag fängt schon der April an und Lehmanns hat auch in diesem Monat wieder ein paar Veranstaltungen im Gepäck:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig
Neu: Seit Januar 2019 wir an der Abendkasse eine Gebühr von zusätzlich 1€ erhoben.

Dienstag, 02.04.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/6 €
Präsentation: Hermann Gummerer vom Folio-Verlag stellt Südtirol vor

Donnerstag, 04.04.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 10 €/8 €
Autorenlesung: Andreas Eschbach mit „NSA – Nationales Sicherheits-Amt“

Dienstag, 16.04.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/6 €
Autorenlesung: Jan Haft mit „Die Wiese. Lockruf in eine geheimnisvolle Welt“

Mittwoch, 17.04.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 8 €/6 €
Autorenlesung: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger mit „Angst essen Freiheit auf. Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen“

Donnerstag, 25.04.2019
Beginn: 20.15 Uhr, 8 €/6 €
Autorenlesung: Sonja Andjelkovic mit „Interkulturelle Teams führen. Diversität intelligent und kreativ nutzen“

Samstag, 27.04.2019
Beginn: 12.00 – 14.00 Uhr, 8 €/6 €
Signierstunde: Alex Pohl mit „Eisige Tage“

 

Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 19:21 Uhr.
Dienstag, 26. März 2019

Legimus trifft ... die Leipziger Buchmesse 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

vom Start der diesjährigen Leipziger Buchmesse hatten wir euch ja schon berichtet. Für mich gab es dieses Mal eine Neuheit: Statt wie üblich samstags die Messe zu besuchen, war ich bereits Donnerstag, den 21.03., in den fünf mit Büchern gefüllten Hallen. Und auch meine Wahrnehmung war dieses Mal auf etwas anderes als nur meine persönlichen Lieblingsgenres Fantasy bzw. SciFi gerichtet. Denn aufgrund meiner seit August 2018 laufenden Ausbildung zur Erzieherin lag mein Fokus ganz klar auf Kinder- und Jugendliteratur sowie pädagogischen Fachbücher. Und was soll ich sagen, es gab mächtig viel zu entdecken!
Was als erstes auffiel, war, dass es im Gegensatz zu den Samstagen zwar ebenfalls voll war, aber man sich in den Hallen trotzdem bewegen konnte. Nie hätte ich die letzten Jahre beim Laufen direkt in einem Prospekt oder einer Verlagsübersicht blättern können. Als positive Folge hatte ich schnell festgestellt, dass ich insgesamt viel mehr Lust verspürt hatte, an einzelnen Ständen zu verweilen.
Da dieser Messebesuch als Kursausflug von meiner Schule organisiert war, gab es natürlich auch einen Arbeitsauftrag für uns und dieser lies sich aufgrund der insgesamt entspannten Atmosphäre in den Hallen wahrlich ohne Probleme erfüllen.
Zur Erfüllung der Aufgabe hatte ich mir einen Verlag ausgesucht, von dem ich bisher noch nie etwas gehört hatte. Und ich bin froh, dass mich meine Schritte zum Kinderbuchverlag Bieber und Butzemann geführt haben. Denn nicht nur konnte ich mich mit der Dame vom Stand super nett unterhalten, nein, es gab auch ein kleines Gewinnspiel und sie hat mir das erste Rezensionsexemplar an diesem Tag mitgegeben. Das waren aber nur zusätzliche Schmankerl, denn allein das Konzept des Verlages fand ich bereits spitzenmäßig! Die Gründerin des Verlages – Steffi Bieber-Geske – hat bereits über 50 Kinder-/Jugendbücher geschrieben, die eine Mischung aus Reisebericht und Abenteuergeschichte sind. Protagonisten sind die Kinder Lilly und Nikolas, die mit ihren Eltern in den Ferien bereits an unterschiedlichen Orten in Deutschland Urlaub gemacht haben. Diese Urlaubsgeschichten beruhen auf real stattgefundenen Reisen der Autorin und bieten damit nicht nur gute Unterhaltung für Kinder und Jugendliche, sondern geben Erwachsenen gleichfalls Tipps und Entscheidungshilfen, wohin der nächste interessante Urlaub gehen könnte…
Im Verlauf des Messebesuches habe ich noch viele nette Leute kennengelernt an diesem Donnerstag. Ich habe viele angenehme Gespräche geführt, Instrumente ausprobiert (Aus einer Querflöte einen Ton herauszubekommen ist schwerer, als es aussieht. Und aus einer Tuba erst…) und mir meine Mops Tages-Tarotkarte (Königin der Näpfe) gezogen. Mit den zu der Zeit ebenfalls an dem Stand anwesenden jungen Frauen habe ich köstlich über die Bedeutung gelacht.
Ein Wehrmutstropfen gab es leider auch. Denn an diesem Donnerstag fanden in den Hallen selbst leider keine Lesungen statt, die ich mir gerne angeschaut hätte. Und um am Nachmittag bzw. Abend noch nach Leipzig zu Lesungen zu fahren, die im Rahmen von „Leipzig liest“ stattfanden, war ich einfach zu geschafft. Denn am Ende bin ich mit vier schweren, prall gefüllten Beuteln und Tüten nach Hause gefahren, in denen nicht nur gekaufte pädagogische Bücher drinnen waren, sondern auch wunderbare Rezensionsexemplare.
Auf die Rezensionen dieser Bücher könnt ihr euch in der nächsten Zeit also freuen:

  • Wer ist die Schnecke Sam?
  • Abenteuer an der Mecklenburgischen Ostsee – Lilly, Nikolas und das Geheimnis des Buddelschiffs
  • 2014 A.D. – Black Eye (I) – Die Anfänge
  • Weltentod
  • Monandor – Kind der Dunkelheit
  • Seelensterne

Bis zur Preisverleihung des Leipziger Buchmesse Preises 2019 um 16 Uhr habe ich es leider auch nicht mehr geschafft, da mir ansonsten meine Arme vorher abgefallen wären (Falls ihr vorhabt, euch Bücher von der Buchmesse mitzunehmen, denkt an einen Rollkoffer zum Ziehen! Nur so als kleiner Tipp…). Aber die Homepage der Messe lässt sich natürlich nicht lumpen, die Gewinner online zu nennen. Diese sind:

  • in der Kategorie Übersetzung: Eva Ruth-Wemme mit ihrer Übersetzung „Verlorener Morgen“ von Gabriela Adameșteanu aus dem Rumänischen,
  • in der Kategorie Sachbuch und Essayistik: Harald Jähner mit „Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955“,
  • in der Kategorie Belletristik: Anke Stelling mit „Schäfchen im Trockenen“. (Quelle)

Außerdem wurden um 17 Uhr auch die Gewinner des SERAPH Literaturpreises bekannt gegeben und in der Leseinsel Phantastik 1 in Halle 2 geehrt:

  • in der Kategorie „Bestes Debüt“: Kris Brynn mit „The Shelter – Zukunft ohne Hoffnung“,
  • in der Kategorie „Bestes Buch“: Bernhard Hennen mit „Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte“,
  • in der Kategorie „Bester Independent-Titel“: Birgit Jaeckel mit „Das Erbe der Rauhnacht“.

Auch wenn ich bei den Preisverleihungen körperlich nicht mehr anwesend sein konnte, so war dieser Tag doch ein voller Erfolg für mich und ich freue mich schon auf das kommende Jahr.

Geschrieben von um 22:06 Uhr.
Donnerstag, 14. März 2019

Rezension: Jagdsaison. Ein mörderischer Reisebericht (Nina Casement)

 Books on Demand
Taschenbuch, 220 Seiten
ISBN: 978-3752841978
8,99 €

Ein kurzer Einblick

Enttäuscht und mutlos will Frederika – von allen nur Fred genannt – nur noch weg aus Deutschland und entschließt sich, mit ihrem Ersparten eine ausgedehnte Reise zu machen. Ihr Weg führt sie kurzzeitig nach Dänemark und Norwegen, doch erst in Schweden findet sie ihre Lebensfreude wieder. Deshalb beschließt sie, immer weiter zu reisen und da kommen ihr die beiden Männer aus Deutschland, die sie unterwegs trifft und ihr anbieten, mitzufahren, gerade recht. Frederika versteht sich gut mit dem schweigsamen Lars und auch der mysteriöse Ältere, der kaum etwas von sich erzählt, ist nett zu ihr. Je länger die drei unterwegs nach Norden sind, umso näher kommen sich Frederika und Lars. Doch zur selben Zeit macht der dienstmüde Polizist Karl Andersson in seinem Büro in Uppsala eine schreckliche Entdeckung.

Geschrieben von um 14:18 Uhr.
Donnerstag, 07. März 2019

Kinostart: Beale Street

Liebe Leserinnen und Leser,

heute kommt die Verfilmung von James Baldwins Geschichte um den jungen Bildhauer Alonzo „Fonny“ Hunt (Stephan James) und seiner Freundin Tish Rivers (Kiki Layne) in die Kinos. Beide kommen aus armen Verhältnissen im New York der 1970er Jahre, versuchen sich aber eine bessere Zukunft aufzubauen. Als Fonny jedoch trotz Alibi wegen einer Vergewaltigung verhaftet wird und Tish bemerkt, dass sie schwanger ist, gehen ihre Probleme erst richtig los…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Filmhomepage Kino.de

 

Wir wünschen euch viel Spaß im Kino!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 21:51 Uhr.
Dienstag, 05. März 2019

News: Veranstaltungen im März bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

der März ist da und mit ihm die Leipziger Buchmesse. Wir wünschen euch viel Spaß bei den vielen Veranstaltungen:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig
Neu: Seit Januar 2019 wir an der Abendkasse eine Gebühr von zusätzlich 1€ erhoben.

MIttwoch, 13.03.2019
Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: 21 € – Die Veranstaltung findet im Täubchenthal statt.
Autorenlesung: Heinz Strunk mit „Das Teemännchen“

Leipzig liest im Rahmen der Buchmesse:

Mittwoch, 20.03.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 2 €
Autorenlesung: Markus Heitz mit „Die dunklen Lande“

Donnerstag, 21.03.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 2 €
Autorenlesung: Sarah Wiener mit „Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein“

Freitag, 22.03.2019
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 2 €
Autorenlesung: Niklas Natt och Dag mit „1793“

Samstag, 23.03.2019
Beginn: 13.00 Uhr, Eintritt: frei
Autorenlesung: Ralph Caspers mit „Wenn Riesen reisen“

Beginn: 15.00 Uhr, Eintritt: frei
Autorenlesung: Britta Sabbag mit „Blackwood. Briefe an mich“

Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: frei
Autorenlesung: Natascha Ochsenknecht mit „Perlinchen – Mein größter Schatz“

Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt: nicht erwähnt – Die Veranstaltung findet im Kupfersaal statt (Kupfergasse 2, 04109 Leipzig), Tickets sind zu reservieren: 0341/33975000.
Autorenlesung: Michael Tsokos mit „Abgeschlagen“

 

Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Geschrieben von um 18:49 Uhr.