Donnerstag, 20. Februar 2020

Rezension: Metropol (Eugen Ruge)

Rowohlt
Hardcover, 432 Seiten
ISBN:  978-3-498-00123-0
24,00 €

Ein kurzer Einblick

In Moskau 1936 ist Charlotte, eine deutsche Kommunistion, der Verfolgerung durch die Nationalsozialisten gerade noch entkommen. Sie bereist mit ihrem Mann Wilhelm und der Britin Jill die Sowjetunion. Doch das ist nicht ihre einzige Verbindung: Sie sind alle drei Mitarbeiter des Nachrichtendienstes der Komintern, bei dem Kommunisten aus allen möglichen Ländern beschäftigt sind. Doch Charlotte kennt auch einem Volksfeind, dem gerade in Moskau der Prozess gemacht wird…

Geschrieben von um 17:19 Uhr.
Samstag, 15. Februar 2020

Rezension: Der Besudler auf der Schwelle (Edward Lee)

Festa Verlag
Hardcover, 354 Seiten
Privatdruck, keine ISBN
39,99 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-86552-413-3

Ein kurzer Einblick

Hazel Green und die schwangere Lehrerin Sonia Heald werden auf ihrem Ausflug in die Wälder von New England in einen Strudel aus Wahnsinn und Perversion gerissen. Ein Kult strebt die Reinigung der Welt an, alte Götter erheben sich aus dem Vergessen. Hazel, die Nymphomanin ist und auf die irrsinnigsten Fetische steht, erlebt sexuelle Lustbarkeiten, die jenseits jeder menschlichen Vorstellungskraft liegen.

Geschrieben von um 20:14 Uhr.
Dienstag, 04. Februar 2020

Rezension: 2014 A.D. – Black Eye (I) – Die Anfänge (Harald Kaup)

 NOEL-Verlag
Taschenbuch, 357 Seiten
ISBN: 978-3-95493-067-8
16,90 €

Ein kurzer Einblick

Jan Eggert hatte alles: eine Ehefrau, zwei Kinder, ein Haus und einen guten Job. Doch durch die Eifersucht und Gier eines Kollegen verlor er alles und stürzte immer weiter in sein Unglück. Als ihm auch noch seine neue Freundin Nina eröffnete, dass sie aufgrund des Krebses nur noch Wochen zu leben hätte, gab es ihm den Rest. Mit dem Motorrad jagte er viel zu schnell in den unvermeidlichen Unfall. Doch anstatt zu sterben erwachte er bei Geschöpfen, die nicht von dieser Welt waren: Die GENUI brauchten seine Hilfe und mit Neugierde und gutem Verhandlungsgeschick stimmte Jan zu, als Captain seines eigenen Raumschiffes dem Planeten Erde den Rücken zu kehren.

Geschrieben von um 21:20 Uhr.
Sonntag, 02. Februar 2020

Rezension: Die letzte Plage (F. Paul Wilson, Sarah Pinborough)

Luzifer Verlag
Klappenbroschur, 328 Seiten
ISBN: 978-3-95835-014-4
12,99 €

eBook, 4,99 €
ISBN: ISBN 978-3-95835-016-8

Ein kurzer Einblick

Der Tod ist aus Afrika in schwarzen Wolken über die Welt hereingebrochen. Fliegen verbreiten mit ihrem Biss eine Seuche, die eine Autoimmunkrankheit auslöst. Die Medizin ist machtlos und die Zivilisation bricht zusammen. Nur wenige Menschen scheinen immun zu sein. Sie selbst nennen sich die Mungus und predigen Gottes Plage als Prüfung. In all dem Chaos sucht der Enthüllungsjournalist Nigel nach dem afrikanischen Jungen Bandora. Auf der Suche nach Wahrheit und Erlösung, flieht er aus London, einem Gedanken hinterherjagend, der seinem Tun einen Sinn gibt.

Geschrieben von um 19:51 Uhr.
Sonntag, 19. Januar 2020

Rezension: Header 2 (Edward Lee)

Festa Verlag
Hardcover, 415 Seiten
Privatdruck, Keine ISBN
39,99 €

Ein kurzer Einblick

Was ein Header ist? Nichts, worüber man sprechen sollte. Etwas, das die Fantasie in Stücke zerschmettert. Ein Header ist das, was in einem Blutrausch endet, eine Befriedigung, die in einem gigantischen Knall den Höhepunkt erreicht.

Geschrieben von um 19:19 Uhr.
Samstag, 11. Januar 2020

Rezension: Die Weber (Gerhart Hauptmann)

Reclam
Taschenbuch, 150 Seiten
ISBN:  978-3-15019-364-8
4,00 €

Ein kurzer Einblick

Die Weber in Schlesien leben in Hunger und Elend. Neben ihrer Landwirtschaft erzeugen sie in Heimarbeit Weberzeugnisse. Diese liefern sie beim Fabrikanten Dreißiger ab. Als ihr Lohn noch weiter gedrückt werden soll, ist es den Weber genug. Sie ziehen durch die Straßen, singen das verbotene Weber-Lied und marschieren zur Villa der Familie Dreißiger…

Geschrieben von um 14:25 Uhr.
Dienstag, 07. Januar 2020

Rezension: Germinal (Emile Zola)

Reclam
Taschenbuch, 622 Seiten
ISBN:  978-3-15004-928-0
10,80 €

Ein kurzer Einblick

Der Maschinist Etienne Lantier landet auf der Suche nach Arbeit in der Bergarbeitersiedlung des Schachts „Le Voreux“. Dort lernt er die Familie Maheu kennen und über sie gelingt es ihm, Arbeit im Bergwerk zu bekommen. Nun erfährt er einerseits die unmenschlichen Arbeitsbedingungen im Bergwerk, andererseits beginnt er, sich mit der Idee des Sozialismus zu beschäftigten. Als die Grubenbesitzer verschleierte Lohnminderungen durchsetzen wollen, beginnt eine Machtauseinandersetzung zwischen Arbeit und Kapital…

Geschrieben von um 20:55 Uhr.
Sonntag, 05. Januar 2020

Rezension: Dies ist mein Fleisch (Monica J. O’Rourke)

Festa Verlag
Hardcover, 256 Seiten
Keine ISBN
39,99 €

Ein kurzer Einblick

»Dies ist mein Fleisch« enthält 11 Erzählungen von Monica J. O’Rourke. Mit Psycho-Horror und blutiger Brutalität peinigt die Autorin die Leser mit einer intensiven Art zu erzählen, die tief unter die Haut geht.

Geschrieben von um 19:21 Uhr.
Sonntag, 22. Dezember 2019

Rezension: Monster Hunter International 6. Monster zähmen leicht gemacht (Larry Correia)

Bastei Lübbe
Paperback, 494 Seiten
ISBN: 978-3-404-20938-5
16,00 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-7325-6097-4

Ein kurzer Einblick

Das Symposium der Monsterjäger in Las Vegas endete in einer Katastrophe. Das Last Dragon wurde in die Alptraumwelt gesogen und nicht alle Monsterjäger konnten entkommen. Mithilfe eines Zyklopen erfährt Owen Zastava Pitt, dass ein paar der Jäger noch am Leben sind. Er überzeugt den Werwolf Earl Harbinger, eine Rettungsmission aufzubauen, die die Welt noch nicht gesehen hat.
Monster, es gibt sie wirklich. Habt ihr ein Monsterproblem, ruft MHI.

Geschrieben von um 19:32 Uhr.
Samstag, 07. Dezember 2019

Rezension: Der Tannenbaum des Todes (Markus Heitz)

Knaur
Taschenbuch, 272 Seiten
ISBN: 978-3-426-52434-3
10,00 €

eBook, 6,99 €
ISBN: 978-3-426-45535-7

Ein kurzer Einblick

Bitter. Böse. Fies. Witzig. Spaßig. Schwarzhumorig. »Der Tannenbaum des Todes« ist ein Fest für Weihnachtsmuffel. Ihr benötigt eine Pause von all der Besinnlichkeit? Ihr wolltet schon immer die Wahrheit der Unheiligen drei Könige erfahren? Ihr habt euch gefragt, wer all die falschen Nikoläuse in den Kaufhäusern umbringt? Dann seid ihr hier genau richtig. Hier gibt es nicht mehr als die blanke Wahrheit mit einem bösartigen Grinsen serviert.

Geschrieben von um 19:59 Uhr.