Donnerstag, 25. Februar 2016

Filmkritik: Game of Thrones – V. Staffel

In dieser fünften Staffel werden in wiederum 10 Folgen à ca. 54 Minuten der Inhalt von „A Feast for Crows“ und „A Dance with Dragons“ behandelt. Und wieder stehen Hochzeiten an: Auf Winterfell heiratet Sansa Stark nunmehr Ramsey Bolton. Durch diese Verbindung wollte ihr Petyr Baelish eigentlich helfen, doch dies wird keine vergnügliche Ehe für Sansa werden. Und auch in Meereen willigt Daenerys in eine Hochzeit mit einem Oberhaupt einer alteingesessenen Adelsfamilie ein, um den Frieden in der Stadt wiederherzustellen und das Morden durch die „Söhne der Harpyie“ zu unterbinden. Zur gleichen Zeit macht sich Jamie Lannister mit Bronn auf den Weg nach Dorne, um Myrcella nach Hause zu holen, und Jon Schnee bricht zu den Wildlingen auf, um diese zu überzeugen, mit ihm auf die südliche Seite der Mauer zu kommen. Währenddessen erstarkt die religiöse Gruppe „Die Spatzen“ in Königsmund und wirft sowohl Cercei, als auch Margaery Tyrell und ihren Bruder wegen sexueller Verfehlungen und Lügen ins Gefängnis…

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:35 Uhr.
Mittwoch, 16. September 2015

Rezension: A Song of Ice and Fire 5. A Dance with Dragons (George R. R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 1112 Seiten
ISBN: 978-0-553-84112-1
7,93 €

Ein kurzer Einblick

Zu der Riege der Verstorbenen hat sich nunmehr auch Tywin Lannister hinzugesellt. Mithilfe von Varys schafft es Tyrion nach dem Mord an seinem Vater, unbemerkt nach Essos zu gelangen und macht sich auf den mehr als steinigen Weg, um Daenerys in Meereen zu treffen. Diese muss unterdessen immer mehr feststellen, dass die Herrschaft über die Stadt kein Kinderspiel ist und ihr starke Widersacher gegenüberstehen. Zudem ist sie hin und her gerissen zwischen ihren drei mittlerweile ausgewachsenen Drachenkindern und der Sicherheit der Bevölkerung.
Und während Jon Snow als Kommandant an der Mauer unpopuläre Entscheidungen treffen muss, die ihm Feinde in den eigenen Reihen einbringen, offenbart sich ein neuer Mitspieler im Spiel um den Eisernen Thron …

Geschrieben von um 16:08 Uhr.
Dienstag, 24. Februar 2015

Rezension: A Song of Ice and Fire 4. A Feast for Crows (George R. R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 1104 Seiten
ISBN: 978-0-553-58202-4
7,98 €

Ein kurzer Einblick

Balon Graufreud ist tot. Robb Stark und Renly Baratheon sind tot. Joffrey Baratheon ebenso. Vom ehemaligen Krieg der fünf Könige ist nur noch Stannis Baratheon übrig geblieben. Doch auf den Eisernen Thron wurde nach Joffreys Tot sein achtjähriger Bruder Tommen gesetzt. Als Königin-Regentin versucht seine Mutter Cercei alles, um an der Macht zu bleiben und den wachsenden Einfluss von Margaery Tyrell auf ihren Sohn zu unterbinden.
Derweil geht Arya Stark in Braavos im „House of Black and White“ in die Lehre und begegnet unerwarteterweise Samwell Tarly, der mit Maester Aemon, seinem Bruder Dareon von der Nachtwache und Gilly (Goldy im Deutschen) mit „ihrem“ Baby auf dem Weg nach Oldtown (Altsass im Deutschen) in Braavos gestrandet sind und auf baldige Weiterfahrt hoffen.

Geschrieben von um 16:05 Uhr.
Freitag, 06. Februar 2015

Filmkritik: Game of Thrones – IV. Staffel

Hatte die dritte Staffel vom Inhalt her ungefähr die Hälfte des dritten Buches „A Storm of Swords“ zum Thema, so schließt die vierte Staffel mit diesem Band ab und beinhaltet teilweise schon Vorgänge aus dem vierten Buch „A Feast for Crows“.
Auch hier gibt es wieder 10 Folgen à ca. 54 Minuten. Nach der blutigen Roten Hochzeit von Robb Stark soll die von Joffrey Baratheon um einiges pompöser und selbstredend mächtig werden – ganz wie es einem König gebührt. Doch auch er erlebt das Ende dieses Tages nicht mehr. Als Joffreys Mörder wird sein Onkel Tyrion angeklagt und er erhält eine Gerichtsverhandlung, deren Ausgang von Anfang an feststeht. Währenddessen konnte sich Tyrions Frau Sansa mithilfe eines bis dahin geheimen Sympathisanten zu ihrer Tante Lysa Arryn nach Hohenehr absetzen, doch findet sie in dieser keine angenehme Verwandte. In Essos ist Daenerys mittlerweile in Meereen angekommen und muss nach der Eroberung der Stadt feststellen, dass es weit schwieriger ist, eine solche auch gerecht zu regieren.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:33 Uhr.
Montag, 17. November 2014

Filmkritik: Game of Thrones – III. Staffel

Die dritte Staffel deckt vom dritten Buch „A Storm of Swords“ ungefähr die Hälfte bis dreiviertel des Inhaltes ab. In den 10 Folgen à ca. 54 Minuten wird nach unzähligen Ränkespielen Sansa Stark mit Tyrion Lannister verheiratet und Robbs Onkel Edmure Tully heiratet eine Frey. Jaime Lannister ist in Begleitung von Brienne von Tarth auf dem Weg nach Königsmund und im Norden wollen Samwell Tarly von der Nachtwache und Goldy zurück auf die südliche Seite der Mauer, während Bran mit Hodor und den Geschwistern Reed unbedingt in die entgegengesetzte Richtung müssen. Von all dem unbemerkt macht sich Daenerys Targaryen in Essos von Qarth nach Astapor und von dort neu erstarkt nach Yunkai auf.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:31 Uhr.
Donnerstag, 06. November 2014

Rezension: A Song of Ice and Fire 3. A Storm of Swords (George R. R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 1216 Seiten
ISBN: 978-0-553-57342-8
12,70 €

Ein kurzer Einblick

Die großen Schlachten sind geschlagen, doch der Kampf um den Eisernen Thron geht weiter. Um seine Macht auszubauen, verbündet sich der junge Joffrey Baratheon mit den Häusern Tyrell und Martell und bindet Sansa Stark mittels Hochzeit an seine Familie. Robb Stark versucht derweil eine durch einen gebrochenen Eid verursachte Fehde zu beenden, als ihm ein großes Unheil widerfährt. Und während im hohen Norden eine Armee von Untoten die Wildlinge zur Schlacht mit der Nachtwache treiben, führt Daenerys Targaryen in Essos ihre Armee in einen Feldzug gegen die Sklaverei.

Geschrieben von um 16:03 Uhr.
Sonntag, 17. August 2014

Filmkritik: Game of Thrones – II. Staffel

Die zweite Staffel der HBO-Verfilmung misst ebenfalls 10 Folgen à ca. 54 Minuten und erzählt die Handlung von „A Clash of Kings“: Nach der Hinrichtung von Eddard Stark durch den jungen König Joffrey zieht dessen Sohn Robb Stark – von seinen Landsleuten nunmehr zum König des Nordens ausgerufen – in den Krieg gegen die Lannisters. Doch auch Stannis und Renly Baratheon proklamieren sich als König und wollen den Eisernen Thron jeweils für sich haben. Und während in Westeros Ränkespiele und Kämpfe an der Tagesordnung sind, versucht Daenerys Targaryen in Essos als Mutter der Drachen Mittel und Wege zu finden, ihren Anspruch auf den Thron durchzusetzen.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:28 Uhr.
Freitag, 01. August 2014

Rezension: A Song of Ice and Fire 2. A Clash of Kings (George R. R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 1040 Seiten
ISBN: 978-0-553-57990-1
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Der König ist tot. Lang lebe der König. Doch mit der Hinrichtung von Eddard Stark als seine erste Amtshandlung hat sich der junge Joffrey aus den Häusern Baratheon und Lannister keine Freunde gemacht. Es kommt zum Krieg zwischen dem Norden – geführt unter dem Banner des jungen König Robb Stark – und dem Süden. Doch hat Joffrey überhaupt ein Anrecht auf den Thron? Beide Brüder des vormaligen Königs Robert erheben nun ebenfalls Anspruch auf diesen Titel und marschieren gen Königsmund. Derweil brechen die Brüder der Nachtwache in die ewigen Schneelande jenseits der Mauer auf, um die Machenschaften des Königs jenseits der Mauer aufzudecken.
Und während die Ereignisse in Westeros einer großen Schlacht um den Eisernen Thron entgegensteuern, versucht Daenerys Targaryen in Essos nach einer kräftezehrenden Reise neue Verbündete und Ressourcen zu finden.

Geschrieben von um 16:01 Uhr.
Mittwoch, 04. Juni 2014

Filmkritik: Game of Thrones – I. Staffel

Wie bereits in meiner Rezension zu „A Game of Thrones“ erwähnt, hatte ich zuerst die HBO-Verfilmung gesehen und bin darüber zur Buchreihe gekommen. Um mir nach der mittlerweile ausgestrahlten III. Staffel nochmals die Einzelheiten von den Anfängen ins Gedächtnis zu rufen, habe ich mir erneut die komplette I. Staffel über den Kampf um den Eisernen Thron angeschaut.

Weiterlesen

Geschrieben von um 12:24 Uhr.
Montag, 02. Juni 2014

Rezension: A Song of Ice and Fire 1. A Game of Thrones (George R. R. Martin)

Bantam Books
Taschenbuch, 856 Seiten
ISBN: 978-0-553-57340-4
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Als Jon Arryn stirbt, soll Eddard – Ned – Stark, langjähriger Freund von König Robert Baratheon und Herr von Winterfell, dessen Nachfolger als Hand des Königs werden. Obwohl dieser aus dem hohen Norden nicht weg will, nimmt er die Verpflichtung schlussendlich doch an und lässt seine Frau Catelyn und die Kinder Robb, Rickon und notgedrungen auch Bran – der aufgrund eines Sturzes im Koma liegt – zurück. Mit seinen Töchtern Sansa – welche den Thronfolger Joffrey ehelichen soll – und Arya macht er sich mit dem königlichen Gefolge auf den Weg in den Süden. Doch bereits auf den Weg zur Hauptstadt kommt es aufgrund der beiden Wölfe, welche die Stark Töchter ihr Eigen nennen, zu Streitereien zwischen den Starks und der Königin Cersei, welche dem stolzen Haus der Lannister entstammt. Und immer mehr gerät Ned Stark in die Intrigen des Hofes, als er versucht, den Wahrheitsgehalt der brodelnden Gerüchteküche herauszufinden: Haben die Lannisters etwas mit dem plötzlichen Tod von Jon Arryn zu tun? Planen sie sogar den Tod von König Robert? Wem von den königlichen Ratsmitgliedern kann man trauen? Und neben all diesen Kabalen schleicht sich auch noch eine andere Wahrheit heran … Der Winter naht!

Geschrieben von um 15:58 Uhr.