Samstag, 03. November 2018

Rezension: Stadt der Fremden (China Miéville)

Bastei Entertainment
eBook, 430 Seiten
ISBN: 978-3-8387-1581-0
8,99 €

Ein kurzer Einblick

Ein Schutzschild schützt Botschaftsstadt auf dem Planeten Arieka vor der giftigen Atmosphäre. Die Technologie stammt von den Gastgebern. Es ist ein empfindliches Gleichgewicht, das zwischen den Menschen und den Ariekei herrscht. Sprache ist derart kompliziert, dass nur die Botschafter in der Lage sind, Kontakt zu den Gastgebern aufzunehmen. Als ein neuer Botschafter sein Amt aufnimmt, wirkt seine Stimme wie eine Droge auf die Gastgeber. Eine Katastrophe, denn das Überleben der Menschen ist von den Gastgebern abhängig. Von Süchtigen abhängig zu sein, ist ein politisches Dilemma.

Geschrieben von um 20:43 Uhr.
Samstag, 06. Oktober 2018

Rezension: Die Stadt und die Stadt (China Miéville)

Bastei Entertainment
eBook, 432 Seiten
ISBN: 978-3-8387-0701-3
7,99 €

Ein kurzer Einblick

Besźel und Ul Qoma sind zwei Städte, die enger und entfremdeter nicht zusammenliegen könnten. Das Sehen oder Betreten der jeweils anderen ist streng verboten und zieht schwerste Strafen nach sich. Für Kommissar Borlú ist das die alltägliche Realität. Grenzbruch ist mehr als ein Verbrechen. Als eine Leiche in seiner Stadt auftaucht, steht der Kommissar vor einem Rätsel. Die Tote hätte niemals in Besźel auftauchen dürfen. Hat der Mörder Grenzbruch begangen? Warum wurde Ahndung nicht alarmiert? Borlú muss mit der Polizei aus Ul Qoma ermitteln, um den Mord aufzuklären, das Nichtgesehene gesehen machen.

Geschrieben von um 19:56 Uhr.