Dienstag, 18. Dezember 2012

Rezension: Anke Dankelmann 4. Hadubrands Erbe (Horst Seidenfaden)

B & S Siebenhaar Verlag
Broschur, 222 Seiten
ISBN: 978-3-936962-61-1
12,80 €

Ein kurzer Einblick

Mitten in der Nacht werden der Chef der Landesbibliothek und der Leiter der Handschriftlichen Sammlungen entführt. Die beiden einzigen Menschen, die den Code zum Safe des Museums kennen, in dem sich das Hildebrandslied befindet – die älteste erhaltene Handschrift in deutscher Sprache aus dem 9. Jahrhundert (geschätzter Wert: weit über 25 Millionen Euro).
Am nächsten Morgen findet man die Leichen der beiden Männer und die eines Wachmanns. Erstochen mit Eschenholzspeeren. Die Handschrift ist verschwunden … In ihrem dritten Fall muss sich Kommissarin Anke Dankelmann wieder mit einem scheinbar weit zurückliegenden Stück deutscher Geschichte und ihrem Erbe auseinandersetzen, dessen Schatten bis auf die Gegenwart fällt.

Geschrieben von um 17:10 Uhr.

Rezension: Anke Dankelmann 3. Rache für den Mörder (Horst Seidenfaden)

B&S Siebenhaar Verlag
Kartoniert, 199 Seiten
ISBN: 978-3936962666
12,80 €

Ein kurzer Einblick

Der Prokurist einer großen Kasseler Baufirma stürzt sich in einer lauen Mainacht von einer Autobahnbrücke in den Tod. In der folgenden Nacht wird der Eigentümer der Baufirma ermordet. Eine Überprüfung der Bücher ergibt, die Firma hat Gelder aus der Ukraine gewaschen. Im Safe des Bauunternehmens findet Kommissarin Anke Dankelmann eine mysteriöse Fotografie. Es ist eine Aufnahme, von der weder Datum noch Fotograf noch Aufnahmeort bekannt sind. Doch was hat sie im Safe zu suchen? Und hat sie etwas mit den beiden Todesfällen zu tun … Kommissarin Anke Dankelmann ermittelt wieder. – Spannender Wirtschaftskrimi mit ausgeprägtem Lokalkolorit… die Fährte führt zurück bis in die wirren Tage des Zweiten Weltkriegs.

Geschrieben von um 17:08 Uhr.