Dienstag, 17. März 2015

Rezension: Der Mann im Heuhaufen (Birgit Hasselbusch)

dtv
Taschenbuch, 272 Seiten
ISBN: 978-3-423-26042-8
14,90€

Ein kurzer Einblick

Charlotte ist ein Mensch, der nicht gerne Veränderungen mag. Noch weniger mag sie Veränderungen, wenn sie noch nicht einmal gefragt wird. Als ihr Freund Kai ihr ein schmuckes Einfamilienhaus ohne vorherige Absprache präsentiert und dazu noch ihre Eltern verschwörerisch mit eingeplant hat, fällt Charlotte aus allen Wolken. 
Charlotte setzt sich in den Zug nach Berlin und begegnet auf der Rückfahrt einem sehr netten Mann, den sie von nun an nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Aber da ist ja auch noch Kai und irgendwie sind ihre Eltern auch komisch geworden …

Geschrieben von um 16:09 Uhr.
Samstag, 08. Dezember 2012

Rezension: Blutsbande. Bekenntnisse einer Vampirin (Catherine Jinks)

dtv premium
Taschenbuch, 332 Seiten
ISBN-13: 978-3-423-24779-5
12,90 €

Ein kurzer Einblick

Vampire sind romantisch, sexy, stark … Kompletter Unsinn!
Vampire sind tot. Und wenn sie nicht gepfählt werden wollen, sollten sie aufhören, Menschen zu beißen, und lernen, ihre Sucht zu akzeptieren, regelmäßig ihre Selbsthilfegruppe aufsuchen und endlich anfangen, ihr »Leben« in den Griff zu kriegen. Nina, mit 15 gebissen, lebt bei ihrer Mutter (nicht gebissen). Sie hasst die Vampir-Selbsthilfegruppe, die sie einmal wöchentlich besuchen muss, und langweilt sich (wenn’s denn ginge) zu Tode. Und das wird voraussichtlich – nun ja – ewig so bleiben. Doch eines Tages kommt Bewegung in die blutleere Bande: Ein Gruppenmitglied wird durch eine silberne Kugel eliminiert. Mit Nina (die beweisen will, dass Vampire keine unfähigen Schlaffis sind), Dave und Pater Ramon an der Spitze machen sich die Mitglieder der Gruppe auf, den Vampirjäger zu jagen.

Geschrieben von um 12:42 Uhr.
Montag, 03. Dezember 2012

Rezension: Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt (Dora Heldt)

dtv premium
Taschenbuch, 336 Seiten
ISBN: 978-3-423-24857-0
14,90 €

Ein kurzer Einblick

Gibt es etwas Schlimmeres, als den 50. Geburtstag in einem spießigen Lokal mit der ganzen Familie feiern zu müssen, Geschäftskollegen des Mannes und Nachbarn inklusive? Wenn man dazu auch noch Stimmungsschwankungen hat und ab und zu wie ein Bollerofen glüht? Doris (49) sucht ihr Heil in der Flucht: Dem gefürchteten Datum will sie lieber mit ihren ehemaligen Schulfreundinnen Katja (49) und Anke (48) die Stirn bieten – bei einem Wellness-Wochenende an der Ostsee, mit allem Pipapo.
Früher, zu Schulzeiten, waren die Erwartungen der drei ans Leben hoch. Aber wer gibt schon gerne zu, dass nicht alles wunschgemäß gelaufen ist? Hot Stones, Hamam, Pediküre helfen, die Dinge (vorerst) weiterhin zu beschönigen. Bis die Bombe bei Erdbeeren und Champagner platzt …

Geschrieben von um 16:14 Uhr.