Freitag, 10. November 2017

Neuerscheinung: Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute geht die wunderbare Geschichte um Lennart Malmkvist und dem wundersamen Mops Bölthorn weiter. Diesmal treibt es die beiden in den Wald Trindemossen, der am Rand von Göteborg liegt. Dort hofft er auf die Hilfe von Prof. Dr. Titus Hallström um die Dunklen Pergamente an sich zu bringen. Als er dort ankommt, ist die Polizei schon vor Ort und der Professor wirkt seltsam entrückt, denn offenbar ist seine Frau entführt worden. Lennard probiert mal wieder Ordnung in das magische Chaos zu bringen. Am Ende muss er eine schwere Entscheidung treffen…

dtv
Taschenbuch, 320 Seiten
ISBN: 978-3-423-21704-0
9,95€

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!

Euer Legimus-Team

Geschrieben von .
Donnerstag, 17. August 2017

Rezension: Die Liebe in diesen Zeiten (Chris Cleave)

dtv
Taschenbuch, 496 Seiten
ISBN: 978-3-423-26140-1
16,90 €

Ein kurzer Einblick

London im September 1939: Mary North, kaum 18 Jahre alt und aus gutem Hause, meldet sich zum Beginn des Zweiten Weltkrieges enthusiastisch wie viele andere zur Truppenunterstützung. Sie wird jedoch nur als Hilfslehrerin eingesetzt. In der Schulbehörde lernt sie den ein paar Jahre älteren Tom kennen, dessen Mitbewohner Alistair sich gerade freiwillig gemeldet hat. Zwischen Mary und Tom entwickelt sich eine Beziehung, doch als Alistair auf Heimaturlaub kommt, verlieben er und Mary sich ineinander, obwohl Alistair mit Marys Freundin Hilda verkuppelt werden soll. Alistair wird auf Malta stationiert, Mary ist in London den Bombardierungen der deutschen Luftwaffe ausgesetzt, nur über Briefe können sie in Kontakt bleiben, doch der Krieg überschattet bald alles …

Geschrieben von .
Donnerstag, 09. März 2017

Rezension: Berlin Alexanderplatz (Alfred Döblin)

dtv
Taschenbuch, 454 Seiten
ISBN: 978-3-342-300295-0
8,90 €

Ein kurzer Einblick

Der Transportarbeiter Franz Bieberkopf wird aus der Strafanstalt Berlin-Tegel entlassen und schwört, von nun an als anständiger Mann leben zu wollen. Franz Bieberkopf ist redlich bemüht, doch alles im Berlin der 1920er Jahre scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. So gerät Franz in einen Strudel aus Verrat und Verbrechen und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wie lange er sich diesem verwehren kann …

Geschrieben von .
Sonntag, 13. November 2016

Rezension: Die da kommen (Liz Jensen)

dtv
Taschenbuch, 320 Seiten
ISBN: 978-3-423-21562-6
9,95 €

eBook, 7,99 €
ISBN: 978-3-423-41866-9

Ein kurzer Einblick

Ein Mädchen tötet seine Großmutter mit einer Nagelpistole. Überall auf der Welt werden ähnliche Fälle gemeldet. In Taipeh begeht jemand Industriesabotage. Überall auf der Welt werden ähnliche Fälle gemeldet. Es gibt keinen direkten Zusammenhang. Nur Hesketh Lock beginnt Linien zu ziehen, die alle in einer Katastrophe enden. Kann Hesketh die Pandemie aufhalten?

Geschrieben von .
Mittwoch, 30. Dezember 2015

Rezension: Uns gehört die Welt! (Klaus Werner-Lobo)

dtv
Taschenbuch, 288 Seiten
ISBN: 978-3-423-62452-7
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Im Zeitalter der Globalisierung sind viele Menschen unermesslich reich geworden, doch die Mehrheit der Erdbevölkerung ist durch unser Wirtschaften in einer vernetzten Welt noch ärmer geworden. Dies liegt zu großen Teilen an großen Konzernen, sogenannten Multis, die ihrem Hauptziel, dem maximalen Profit ethische Grundsätze, menschenwürdige Arbeitsverhältnisse und Umweltschutz deutlich unterordnen. Warum dies so ist, hat Klaus Werner-Lobo in diesem Buch eingehend untersucht. Es klärt über die gegenwärtige Weltwirtschaft auf, erläutert Ursachen für Armut, Hunger, Kinderarbeit und Umweltzerstörung und zeigt zudem, was wir jeder für uns allein dagegen unternehmen können…

Geschrieben von .
Freitag, 09. Oktober 2015

Rezension: Onkel Toms Hütte (Harriet Beecher Stowe)

dtv
Taschenbuch, 544 Seiten
ISBN: 978-3-423-14060-7
9,90 €

Ein kurzer Einblick

Arthur Shelby ist ein Plantagenbesitzer in Kentucky und ihm gehören einige Sklaven, die er jedoch gut behandelt. Als er in eine finanzielle Not gerät, sieht es sich gezwungen, zwei dieser Sklaven zu verkaufen, seinen Plantagenverwalter Onkel Tom und den fünfjährigen Harry. Harrys Mutter erfährt dies und ihr gelingt gemeinsam mit Harry die Flucht. Onkel Tom beugt sich dagegen seinem Schicksal, um keine anderen Sklaven zu gefährden. Er wird bald an einem guten anderen Herrn verkauft, der ihm schließlich die Freiheit verspricht. Doch als sein Herr unerwartet stirbt, kommt Tom auf eine Baumwollplantage im Süden und lernt die Qualen des Sklavendaseins kennen…

Geschrieben von .
Mittwoch, 05. August 2015

Rezension: Schweigeminute (Siegfried Lenz)

dtv
Taschenbuch, 128 Seiten
ISBN: 978-3-423-13823-9
7,90 €

Ein kurzer Einblick

Während einer Gedenkfeier für die verstorbene Englischlehrerin Stella Petersen an seiner Schule nach den Sommerferien denkt der 18jährige Schüler Christian an ihren gemeinsamen Sommer in einer Kleinstadt an der Ostsee zurück, in dem sich eine heimliche Liebesbeziehung zwischen beiden entwickelte, die Christian für den Rest seines Lebens verändert, jedoch bloß den einen Sommer dauert, da Stella bei einem Bootsunfall lebensgefährlich verletzt wird und kurz darauf im Krankenhaus stirbt.

Geschrieben von .
Sonntag, 19. Juli 2015

Rezension: Am grünen Rand der Welt (Thomas Hardy)

dtv
Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN: 978-3-423-14401-8
9,90 €

Ein kurzer Einblick

Thomas Hardys erster bekannter Roman spielt im Südwesten Englands um 1870 und erzählt von der 20jährigen Bathsheba Everdene, die von ihrem Onkel eine große Farm erbt und beschließt, diese selbstständig zu führen. Sie liebt ihre Unabhängigkeit und kann sich lange Zeit nicht zur Heirat entschließen, obwohl sie gleich von drei Männern umworben wird. Den Schäfer Gabriel Oak, der nach dem Verlust seiner Schafe für sie arbeiten muss, weist sie früh zurück, ebenso den wohlhabenden Gutsbesitzer William Boldwood, der um einiges älter ist als sie. Dann trifft Bathsheba jedoch auf den attraktiven, aber auch gerissenen Soldaten Frank Troy, der sie in seinen Bann zieht…

Geschrieben von .
Mittwoch, 08. Juli 2015

Rezension: Beim Häuten der Zwiebel (Günter Grass)

dtv
Taschenbuch, 479 Seiten
ISBN: 978-3-423-13655-6
9,90 €

Ein kurzer Einblick

In „Beim Häuten der Zwiebel“ erzählt Günter Grass von sich selbst. Er berichtet über die Zeit vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, für den er sich freiwillig meldete, bis zum Erscheinen seines wohl bekanntesten Werks, „Die Blechtrommel“. Der Leser erlebt das Ende Grass‘ Kindheit, seine Zeit im Kriegsgefangenenlager und wie er sich schließlich vollständig der Kunst widmet, ohne sich jedoch recht entscheiden zu können…

Geschrieben von .
Montag, 09. Februar 2015

Rezension: Der Zug war pünktlich (Heinrich Böll)

dtv
Taschenbuch, 144 Seiten
ISBN: 978-3-423-00818-1
7,90 €

Ein kurzer Einblick

Heinrich Bölls 1949 erschienene, erste Buchveröffentlichung widmet sich dem jungen Soldaten Andreas, der im Herbst 1943 vom Fronturlaub irgendwo im Ruhrgebiet mit dem Zug an die Ostfront zurückkehrt, mit der Gewissheit, bald nach seiner Ankunft dort sterben zu müssen. Auf seiner tagelangen Reise trifft Andreas auf verschiedenste Soldaten, die sich mit Kartenspielen ablenken, ihren Proviant miteinander teilen und ihre Sorgen mit Alkohol zu betäuben versuchen. Mit zweien (Willi und „Der Blonde“) freundet er sich ein wenig an und besucht mit ihnen gemeinsam in Lemberg während eines Aufenthalts ein Bordell, in dem er auf die Spionin Olina trifft, die dort als Prostituierte Informationen für den Widerstand sammelt …

Geschrieben von .