Dienstag, 04. Juli 2017

Rezension: Birthday Girl (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 80 Seiten
ISBN: 978-3-8321-9858-9
16,00 €

eBook, 12,99 €
ISBN: 978-3-8321-8947-1

Ein kurzer Einblick

Es ist ihr zwanzigster Geburtstag. Ihren Geburtstag verbringt sie nicht mit Freunden, sondern im Restaurant als Kellnerin. Um Punkt 20 Uhr serviert sie dem Inhaber des Restaurants das Essen. Dieser wünscht ihre Gesellschaft. Als sie ihm erzählt, dass sie Geburtstag hat, darf sie einen Wunsch äußern; nur einen. Einen Wunsch, der einmal ausgesprochen, nicht mehr zurückgenommen werden kann. Er könne den Wunsch erfüllen, egal, was es sei.

Geschrieben von um 15:04 Uhr.
Mittwoch, 11. Dezember 2013

Rezension: Die unheimliche Bibliothek (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 64 Seiten
ISBN: 978-3-8321-9717-9
14,99 €

Ein kurzer Einblick

Eigentlich wollte der Junge nur zwei Bücher zurückgeben – doch dann entschließt er aus dem Bauch heraus, nach neuer Lektüre zu forschen. Der alte Bibliothekar kerkert ihn im labyrinthischen Keller ein. Bei Tee und Donuts, bedient vom Schafsmann und dem stummen Mädchen, verzehrt er die ausgeliehenen Bücher … während die Grenze der Realität verschwimmt.

Geschrieben von um 15:28 Uhr.
Sonntag, 02. Dezember 2012

Rezension: Schlaf (Haruki Murakami)

DuMont
Paperback, 80 Seiten
ISBN-13: 978-3-8321-6136-1
8,95 €

Ein kurzer Einblick

»Es ist der siebzehnte Tag ohne Schlaf.« So beginnt Haruki Murakamis Erzählung von einer Frau, die nachts kein Auge mehr zumacht. Aber es fühlt sich anders an als die quälende Schlaflosigkeit, die sie als Studentin erlebt hat: Jetzt ist sie auf zauberhafte Weise nicht mehr müde. »Ich kann einfach nicht schlafen. Noch nicht einmal ein Nickerchen.«
Spätabends, wenn ihr Mann und ihr Sohn im Bett liegen, beginnt sie ein zweites Leben, und die Nächte sind bei Weitem aufregender als ihre gleichförmigen Tage – aber auch gefährlicher.
Die Illustratorin Kat Menschik hat den Zauber von Murakamis Erzählung in traumgleiche Bilder gebracht. Auch deshalb ist dieser durchgehend in Duotone (Nachtblau/Silber) gedruckte Band ein guter Grund, nachts wach zu bleiben.

Geschrieben von um 15:37 Uhr.

Rezension: 1Q84. Buch 3 (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 578 Seiten
ISBN 978-3-8321-9588-5
24,00 €

Ein kurzer Einblick

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine ›Puppe aus Luft‹ vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?
Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem ›Leader‹ aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist …

Geschrieben von um 15:33 Uhr.

Rezension: 1Q84. Buch 2 (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 1024 Seiten
ISBN 978-3-8321-9587-8
32,00 €

Ein kurzer Einblick

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Geschrieben von um 15:32 Uhr.

Rezension: 1Q84. Buch 1 (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 1024 Seiten
ISBN 978-3-8321-9587-8
32,00 €

Ein kurzer Einblick

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Geschrieben von um 15:30 Uhr.

Rezension: Die Bäckereiüberfälle (Haruki Murakami)

DuMont
Hardcover, 100 Seiten
ISBN 978-3-8321-9636-3
14,99 €

Ein kurzer Einblick

Murakamis legendäre Bäckereiüberfälle sind ein Musterstück surrealistisch-existentialistischer Erzählkunst, in dem der Weltbestsellerautor seinem unnachahmlichen Humor freien Lauf lässt. Nachdem Murakamis Erzählung ›Schlaf‹ weltweit mit Kat Menschiks Zeichnungen erschien, traf Murakami seine Illustratorin in Berlin und wünschte sich, dass sie weitere seiner Geschichten bebildert. Das Ergebnis sind ›Die Bäckereiüberfälle‹ – wie man sie noch niemals gesehen hat.

Geschrieben von um 15:25 Uhr.

Rezension: Flieg, Hitler, flieg! (Ned Beauman)

DuMont
Hardcover, 280 Seiten
ISBN-13: 978-3-8321-9541-0
19,95 €

eBook, 7,99 €
ISBN: 978-3-8321-8744-6

Ein kurzer Einblick

England, 1934: Seth „Sinner“ Roach ist nicht der Größte, aber als Preisboxer schlägt er sich trotzdem mit hartem Punch durchs Leben. Bis ihm der reiche Müßiggänger und Hobby-Wissenschaftler Philip Erskine begegnet, ein Anhänger der Eugenik oder, wie die Nazis sagen, „Rassenhygiene“. Bei einer Expedition ist er auf einen Käfer mit interessanter Hakenkreuz-Musterung gestoßen, den er durch geschickte Züchtung äußerst stark und zäh gemacht hat: Anophthalmus hitleri. Nun will er seine Forschung auf Menschen ausdehnen. Sinner verkauft dem Nazi seinen Körper. Aber dessen Interesse ist nicht nur wissenschaftlicher Natur …
England, heute: Kevin „Fishy“ Broom leidet an einer seltenen Krankheit, die ihre Opfer nach altem Fisch stinken lässt. Doch als Sammler von Nazi-Memorabilien hat er einen guten Riecher. Als er auf einen Brief Hitlers an einen gewissen Erskine stößt, erhält er nächtlichen Besuch von einem bewaffneten Fremden. Spürnase Fishy soll ihm bei der Suche nach der letzten Ruhestätte von Seth Roach helfen. Gemeinsam machen sie am Grab des Boxers eine schreckliche Entdeckung …

Geschrieben von um 14:40 Uhr.