Dienstag, 18. Dezember 2018

Rezension: Hinter dem Quecksilber (Lars Dangel)

Edition Cthulhu Libria
Hardcover, 289 Seiten
Keine ISBN
vergriffen

Ein kurzer Einblick

25 klassische Geschichten der Phantastik setzen den neben Paul Leppin und Max Brod unbekannten Autoren ein Denkmal. Der Staub des Vergessens wird hinweggefegt und Platz geschaffen für Grusel und Horror einer Zeit, die noch wusste, wie eine schaurige Atmosphäre mit Worten erschaffen wird.

Geschrieben von um 20:12 Uhr.
Donnerstag, 11. Oktober 2018

Rezension: Krabat oder Die Zauberschule (Kurt Gerlach)

Edition Cthulhu Libria
Hardcover, 136 Seiten
Privatdruck, keine ISBN
25,00 €

Ein kurzer Einblick

Krabats Erlebnisse in der Mühle von Schwarzkollm und das Erlernen schwarzer Magie sind spätestens seit Ottfried Preußler weltbekannt. Entstanden ist die Sage Anfang des 18. Jahrhunderts. 1925 verfasste Kurt Gerlach die erste belletristische Version, die deutlich düsterer und unheimlicher den Jungen Krabat und den Müller von Schwarzkollm inszeniert.

Geschrieben von um 19:37 Uhr.
Montag, 04. Juli 2016

Rezension: Liebesgrüße aus Arkham (Tobias Bachmann)

Edition Cthulhu Libria
Hardcover, 284 Seiten
Keine ISBN, Privatdruck
vergriffen

Ein kurzer Einblick

Das Grauen ist von vielerlei Gestalt. Die Postkarten aus Arkham bereiten auf einen kosmischen Kollaps vor und die Zeit, wird nie wieder so sein, wie sie war. Harmlose Begebenheiten führen zu großen Katastrophen. Der Besuch eines Hotels, erweckt den Schrecken der Stadt, der tief in den alten Mauern sitzt. Geheime Gänge führen in die Tiefen zur unterirdischen Stadt Merphatoris. Der Hilferuf eines Freundes, entfesselt das Wissen um die feurige Kraft des Auges von Cthugha. Habt auch Ihr eine Postkarte bekommen, dann hütet Euch vor den Konsequenzen, die daraus entstehen mögen.

Geschrieben von um 15:26 Uhr.