Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension: Hundert Jahre Einsamkeit (Gabriel García Márquez)

Fischer Verlage
Taschenbuch, 480 Seiten
ISBN: 978-3-596-16250-5
9,95 €

Ein kurzer Einblick

„Hundert Jahre Einsamkeit“ erzählt, wie der Titel schon vermuten lässt, die hundertjährige Geschichte der Familie Buendía und ihren schließlichen Untergang. Der magische Realismus des Romans zeigt Siege und Niederlagen, Stolz und Zerstörungswut sowie Vitalität und Zerfall auf. Dabei spiegelt sich vieles der Entwicklung Lateinamerikas in dem fiktiven Dorf Macondo wider.

Geschrieben von um 20:53 Uhr.
Dienstag, 21. Juli 2015

Rezension: Erinnerung an meine traurigen Huren (Gabriel García Márquez)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 160 Seiten
ISBN: 978-3-596-17259-7
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Ein 90-Jähriger, der in seinem Leben nur käufliche Liebe erfahren hat, schenkt sich selbst zu seinem Geburtstag eine Nacht mit einer jungfräulichen Prostituierten. Dieser Nacht folgen noch viele weitere, in denen er bloß das schlafende Mädchen betrachtet. Nun lernt er zum ersten Mal kennen, was Liebe ist, und auf einmal beginnt er, sein Leben ganz anders zu führen …

Geschrieben von um 20:51 Uhr.
Montag, 06. April 2015

Rezension: Die Liebe in Zeiten der Cholera (Gabriel García Márquez)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 509 Seiten
ISBN: 978-3-596-16251-2
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Florentino Ariza und Fermina Daza lernen sich als Jugendliche kennen und lieben. Aber Ferminas Vater lässt nicht zu, dass sie zueinander finden. Obwohl die Trennung der Liebe der beiden nichts anhaben kann, ist etwas anders, als Fermina nach langer Trennung wiederkehrt. Auf einmal entscheidet sie sich, Doktor Juvenal Urbino zu heiraten. Doch Florentino gibt ihre Liebe nicht auf. Er schwört sich, zu warten. Wenn es sein muss, ein ganzes Leben lang …

Geschrieben von um 20:50 Uhr.
Sonntag, 06. Juli 2014

Rezension: Große Ärsche auf kleinen Stühlen ( Benni-Mama)

Fischer Taschenbuch
Taschenbuch, 240 Seiten
ISBN: 978-3-596-19716-3
8,99 €

Ein kurzer Einblick

Wo kann man sich als Eltern so richtig austoben? Ausgiebig streiten und seine Meinung versuchen durchzusetzen? Richtig: Im Kindergarten. Der kleine Ben ist mit seinen Eltern in der Elterninitiativ-Kita „Wilde Schlümpfe“ gelandet und da geht es so richtig ab. Von Kopfläusen, Hexenverbrennungen am Wandertag bis zum ewigen Duell, ob Jungs oder Mädels die besseren Kinder sind, erlebt Benni-Mama Heiteres und Unmögliches, welches sie in vielen kurzen Kapiteln erzählt.

Geschrieben von um 14:16 Uhr.
Samstag, 15. Dezember 2012

Rezension: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Milan Kundera)

Fischer Taschenbuch Verlage
Taschenbuch, 301 Seiten
ISBN: 978-3-596-25992-2
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Tomas, ein bekannter tschechischer Chirurg, springt von einem erotischen Abenteuer ohne emotionale Bindung ins andere. Doch dann lernt der Teresa kennen. Sie drängt sich in sein Leben und lässt Tomas ihre Eifersucht sowie ihr Leiden unter seinen ständigen Affären spüren. Doch ist ihre Liebe auch durch die politischen Verhältnisse der Zeit bestimmt …

Geschrieben von um 17:23 Uhr.
Dienstag, 04. Dezember 2012

Rezension: Chronik eines angekündigten Todes (Gabriel García Márquez)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 120 Seiten
ISBN: 978-3-596-16253-6
7,95 €

Ein kurzer Einblick

Weil sie nicht mehr Jungfrau ist, wird Angela Vicario noch in der Hochzeitsnacht von ihrem Ehemann wieder nach Hause geschickt. Nun befinden sich ihre beiden Zwillingsbrüder im Zwang der Traditionen in der Lage, dass sie Santiago Nasar töten müssen, der Angela die Jungfräulichkeit geraubt haben soll, um Angelas Ehre wieder herzustellen. Ob sie wollen oder nicht …

Geschrieben von um 20:47 Uhr.

Rezension: Kalix – Werwölfin von London (Martin Millar)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 752 Seiten
ISBN: 978-3-596-18496-5
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Werwölfin Kalix MacRinnalch ist auf der Flucht. Von ihrem Clan geächtet und von Werwolfjägern verfolgt, streift sie durch London. Als sie Unterschlupf bei zwei Fremden findet, scheint Kalix vorerst sicher zu sein. Doch sie kann die Ereignisse der Vergangenheit nicht einfach abschütteln …

Geschrieben von um 16:40 Uhr.
Sonntag, 02. Dezember 2012

Rezension: Lotte in Weimar (Thomas Mann)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 398 Seiten
ISBN-10: 3-596-29432-0
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Charlotte Kestner, geborene Buff, die Goethe in „Die Leiden des jungen Werthers“ als Vorbild für Lotte diente, kommt nach 44 Jahren zu Besuch nach Weimar, mit dem Vorwand ihre Schwester besuchen zu wollen. Eigentlich aber möchte sie Goethe noch einmal sehen. Sofort regt sich Aufmerksamkeit um diese bekannte literarische Persönlichkeit und viele wollen einen Blick auf Goethes Lotte erhaschen oder sogar mit ihr reden. Doch wird es auch zu einem Wiedertreffen mit Goethe kommen?

Geschrieben von um 16:36 Uhr.

Rezension: Königliche Hoheit (Thomas Mann)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 359 Seiten
ISBN-10: 3596294304
9,90 €

Ein kurzer Einblick

Im Großherzogtum Grimmburg gibt es bereits einen männlichen Thronfolger. Dieser ist allerdings kränklich. Daher ist man sehr erfreut, als die Großherzogin noch einen Sohn zur Welt bringt. Doch Klaus Heinrich hat seit seiner Geburt einen Makel: er hat einen verkürzten linken Arm und eine verkümmerte linke Hand. Mit diesem Makel muss der beim Volk so beliebte Prinz nun sein ganzes Leben lang auskommen und es verstecken. Aber da gibt es ja noch die alte Zigeunerweissagung, dass einmal ein Prinz geboren wird, der dem Land mit einer Hand mehr gebe als andere mit zwei Händen…

Geschrieben von um 16:34 Uhr.

Rezension: Der Zauberberg (Thomas Mann)

Fischer Taschenbuch Verlag
Taschenbuch, 984 Seiten
ISBN-10: 3596294339
12,90 €

Ein kurzer Einblick

Der 24-jährige Hans Castorp reist in ein Sanatorium nach Davos, um seinen lungenkranken Vetter Joachim Ziemßen für drei Wochen zu besuchen. In dieser Zeit lebt er mit Joachim dessen Alltag eines Kranken und findet immer mehr Gefallen am Sanatorium und seinen Besuchern. Als schließlich seine Abreise näher rückt, scheint Hans Castrop doch nicht mehr ganz so gesund zu sein….

Geschrieben von um 16:32 Uhr.