Sonntag, 03. Mai 2020

Rezension: The Man in the High Castle. Das Orakel vom Berge (Philip K. Dick)

Fischer Verlage
Taschenbuch, 270 Seiten
ISBN: 978-3-596-29841-9
10,99 €

eBook, 9,99 €
ISBN: 978-3-10-490411-5

Ein kurzer Einblick

Amerika 1962: Die Achsenmächte haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Das Deutsche Reich unter der Führung von Martin Bormann, Adolf Hitler vegetiert mit Syphilis befallen dahin, regiert den Osten. Japan herrscht über die Westküste. Nur in den Rocky Mountains existiert eine neutrale Zone.

Was, wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte? Philip K. Dick entfesselt ein alternatives Geschichtsszenario.

Geschrieben von um 19:21 Uhr.
Mittwoch, 20. August 2014

Rezension: Emma (Jane Austen)

Fischer Verlage
Taschenbuch, 509 Seiten
ISBN: 978-3-596-90041-1
9,50 €

Ein kurzer Einblick

Emma meint, immer genau zu wissen, was andere wollen. Wohlwollend mischt sie sich daher in die Angelegenheiten ihrer Freunde ein und versucht, vor allem in Liebesangelegenheiten Amor zu spielen. Dabei ist sie jedoch nicht immer erfolgreich, denn in der englischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts sind beim Eingehen von Beziehungen häufig viele Dinge zu berücksichtigen. Außerdem erweist sich Emma auch in Bezug auf sich selbst nicht als besonders geschickt…

Geschrieben von um 13:52 Uhr.
Donnerstag, 20. Dezember 2012

Rezension: Schachnovelle (Stefan Zweig)

Fischer Verlag
Taschenbuch, 112 Seiten
ISBN: 978-3-596-21522-5
5,95 €

Ein kurzer Einblick

Auf einem Passagierdampfer, der von New York nach Buenos Aires unterwegs ist, fordert ein Millionär gegen Honorar den mit einer Art mechanischer Präzision spielenden Schachweltmeister Czentovic zu einer Partie heraus. Der mitreisende Dr. B. greift beratend ein und erreicht so ein Remis für den Herausforderer. Monatelang hat er sich als Gefangener der Gestapo mit dem blinden Spiel von 150 Partien beschäftigt, um sich so seine intellektuelle Widerstandskraft zu erhalten. Durch diese einseitige geistige Anstrengung ergriff ihn ein Nervenfieber, dessentwegen man ihn entließ.

Jetzt spielt Dr. B. zum ersten Mal wieder gegen einen tatsächlichen, freilich roboterhaft reagierenden Gegner. Er schlägt den Weltmeister in der ersten Partie souverän, doch hätte er sich nicht auf eine Revanche einlassen sollen …

Geschrieben von um 17:17 Uhr.