Donnerstag, 08. März 2018

Neuerscheinung: Der Orkfresser (Christian von Aster)

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Literatur vermischt sich Wahnsinn mit Fantasy und Realität mit der Kraft der Vorstellung. Das muss Aaron Tristen am eigenen Leib erfahren, nachdem er bei der Premiere seines Epos „Engel gegen Zombies“ eine Bande Orks verprügelte. Auf seinem Selbstfindungstrip wird er mit der Essenz des Geschichtenerzählens konfrontiert. Er legt sich ein neues Pseudonym zu und verläuft sich daraufhin mit Don Quijote im Wunderland oder sieht Graf Dracula anstatt Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel landen.

Hobbit Presse
Klappenbroschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-608-98121-6
14,95 €

eBook, 11,99 €
ISBN: 978-3-608-11020-3

Viel Spaß mit dieser Neuerscheinung,
euer Legimus-Team

Geschrieben von um 19:15 Uhr.
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Rezension: Beren und Lúthien (J. R. R. Tolkien)

Klett-Cotta
Hardcover, 304 Seiten
ISBN: 978-3-463-40683-1
22,00 €

Ein kurzer Einblick

Die Liebe zwischen Beren und Lúthien muss einige Hindernisse überwinden: sie ist eine Elbin und er ein Sterblicher. Zum stellt Lúthiens Vater Beren vor eine unlösbare Aufgabe, bevor er sie heiraten darf: Er soll von Melrons Krone einen Simaril rauben. Ob ihm dies gelingt, lässt Christopher Tolkien seinen Vater mit dessen Worten und in verschiedenen zeitlichen Versionen der Geschichte erzählen …

Geschrieben von um 09:32 Uhr.
Dienstag, 08. August 2017

Rezension: Geht´s noch Eierloch (Karen Alpert)

Klett-Cotta
Taschenbuch, 223 Seiten
ISBN: 978-3-608-50339-5
12,95 €

Ein kurzer Einblick

Das Buch bezeichnet sich selber als die Wahrheit und nicht als das, was man auf Pinterest (ein soziales Netzwerk in dem die Nutzer Bildkollektionen an ihre virtuelle Pinnwand heften können) zu sehen bekommt. Karen Alpert beschreibt ziemlich schonungslos den Alltag mit Kindern, die auf dem Buchrücken als kleine Kotzbrocken tituliert werden.

Geschrieben von um 09:58 Uhr.
Samstag, 30. März 2013

Rezension: Der Herr der Ringe (J. R. R. Tolkien)

Klett-Cotta
3 broschierte Bände in Kassette, 1568 Seiten
ISBN: 978-3-608-93984-2
34,95 €

Ein kurzer Einblick

Dem Hobbit Bilbo Beutlin ist im Vorgängerband, „Der Hobbit“, der Ring der Macht in die Hände gefallen. Nach etwa 60 Jahre, zu Beginn der Herr der Ringe-Trilogie, übergibt er den Ring, der ihm ein ungewöhnlich langes Leben verschafft hat, nun an seinem Geburtstag im Beisein des Zauberers Gandalf an seinen Neffen Frodo. Doch Frodo soll der Ring nicht ein ebenso langes Leben bescheren, denn Gandalf erkennt, dass von dem Ring die Macht ausgeht, ganz Mittelerde zu unterdrücken. Also muss sich Frodo mit dreien seiner Freunde auf die gefährliche Reise begeben, den Ring zu zerstören. Dabei erhält er unerwartete Hilfe von Menschen, Elben und Zwergen …

Geschrieben von um 16:45 Uhr.
Dienstag, 26. Februar 2013

Rezension: Tinkerfarm 2. Die Geheimnisse der Tinkerfarm (Deborah Beale, Tad Williams)

Klett-Cotta
Hardcover, 430 Seiten
ISBN: 978-3-608-93822-7
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Ein weiterer Sommer auf der Tinkerfarm für Lucinda und Tyler. Die unbeschwerte Leichtigkeit dieses kleinen Ortes mystischer Wesen ist einer düsteren Aura voller Sicherheitsmaßnahmen und dunkler Geheimnisse gewichen. Elektrozäune und Überwachungskameras sind lediglich der Anfang … Was führt die Hexe Mrs Needle im Schilde? Wohin ist Onkel Gideon verschwunden? Und was hat es mit dem furchtbaren Jackson Kingaree auf sich?

Geschrieben von um 16:42 Uhr.
Mittwoch, 12. Dezember 2012

Rezension: Der letzte Schattenschnitzer (Christian von Aster)

Klett-Cotta
Hardcover, 313 Seiten
ISBN 978-3-608-93917-0
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Als eine alte Magie wieder zum Leben erwacht, beginnen die Schatten sich gegen ihre Herren zu verbünden. Und während ein kleiner Junge die Schatten seiner Stofftiere vertauschen lernt, geschieht ein Wunder, das die Welt in Verzückung setzt: Ein Mädchen ohne Schatten wird geboren, Carmen Maria Dolores Hidalgo.
Von jeher wacht der Rat der Schattensprecher über das Gleichgewicht zwischen Menschen und Schatten. Noch bevor die sagenumwobene Maria Dolores das Licht der Welt erblickt, wächst ein Kind mit einer unglaublichen Begabung heran: Jonas Mandelbrodt.

Er ist dazu bestimmt, die Sprache der Schatten zu erlernen. Mithilfe eines fast vergessenen magischen Zaubers ist er die einzige Hoffnung, den Krieg zwischen Mensch und Schatten zu verhindern. Als Jonas und Maria Dolores aufeinandertreffen, beginnt ein phantastisches Schattenspiel um Magie, Intrige und Macht.

Geschrieben von um 18:35 Uhr.
Sonntag, 09. Dezember 2012

Rezension: Der Ruf der Schlange (Andreas Gößling)

Klett-Cotta
Hardcover, 527 Seiten,
ISBN: 978-3-608-93875-3
22,95 €

Ein kurzer Einblick

Ein uralter Schöpfungs- und Vernichtungszauber streckt seine schrecklichen Klauen aus: Einst war die Schlange von den Schöpfergöttern unterworfen worden. Jetzt befreit sie sich und droht die Welt zu zerreissen.

Phora, die ruhmreiche dunibische Hauptstadt, im Jahr 713 neuer Zeit: Mysteriöse Todesfälle erschüttern die Öffentlichkeit. Die Opfer wurden allesamt schrecklich zugerichtet – Stammhirn und Rückgrat der Leichen sind spurlos verschwunden. Die Taten eines Wahnsinnigen,wie behauptet wird? Samu Rabov ist anderer Ansicht: Magie hebt ihr grausames Antlitz. Seit Jahrtausenden warnen spirituelle Lehren vor den »Schlangenkräften«, die in den Körpern der Menschen auf ihre Entfesselung lauern, und ebenso lange schon huldigen Schlangenanbeter in serpentistischen Orden und okkulten Riten der göttlichen Schlange und ihrer dunklen Kraft. Rabov muss Jagd auf die bereits entfesselten Schlangen machen und zudem den Zauber von Naxoda zerstören, bevor die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Die Zeit drängt …

Geschrieben von um 18:18 Uhr.

Rezension: Zerbrechliche Dinge. Geschichten & Wunder (Neil Gaiman)

Klett-Cotta
Hardcover, 330 Seiten
ISBN: 978-3-608-93876-0
19,90 €

Ein kurzer Einblick

Ein liegengebliebener Leihwagen auf einem einsamen Highway, ein düsteres Zirkuszelt voller versteckter Geheimnisse, die flirrende Hitze der ägyptischen Wüste in ihrer menschenfeindlichen Schönheit – egal, wohin Neil Gaiman seine Figuren führt, sie werden stets mit der Zerbrechlichkeit ihrer eigenen Welt konfrontiert – Abgründen, in denen manch Unglücklicher verloren ging.

Geschrieben von um 18:08 Uhr.
Sonntag, 02. Dezember 2012

Rezension: Der amerikanische Ritter (Tom Wodicka)

Klett-Cotta
Hardcover, 300 Seiten
ISBN: 978-3-608-93608-7
19,90 €

Ein kurzer Einblick

Die Geschichte eines großen Unzeitgemäßen und Met-Trinkers, der mit seinem Mittelalter-Tick bei allen, die ihn kennen, für viel Heiterkeit sorgt. Nur für die Familie ist sein exzentrisches Auftreten oft schwer mit dem Alltag zu vereinbaren. Eine Reise nach Europa gibt ihm Gelegenheit, sich mit seinen Kindern zu versöhnen.

Geschrieben von um 20:54 Uhr.

Rezension: Only Revolutions (Mark Z. Danielewski)

Tropen
Hardcover, 365 Seiten
ISBN 978-3-608-50123-0
24,95 €

Ein kurzer Einblick

Die romantischen Liebesgeschichten von zwei Jugendlichen – Hailey und Sam – die quer durch den amerikanischen Kontinent und die Zeit unterwegs sind. Ein atemberaubendes Buch, das von beiden Seiten gelesen werden kann: von vorne nach hinten und von hinten nach vorne.

Das Schicksal der Liebe von Sam und Hailey ist das Leben. Das Leben, dem sie zu entkommen versuchen. Bei ihrem Trip quer durch die USA verfolgt sie stets das Schicksal der Geschichte, nicht nur der amerikanischen, sondern der Weltgeschichte. Als ewig Sechzehnjährige reisen sie durch zweimal hundert Jahre, vom amerikanischen Bürgerkrieg bis zum Kalten Krieg und von der Bürgerrechtsbewegung bis zum Irakkrieg. Zwei junge Liebende, die ihrem Schicksal entgegentreiben.

Geschrieben von um 19:45 Uhr.